Wieviel kann man als Vermieter derzeit bei Reparaturen absetzen?

2 Antworten

Meinst Du ernsthaft, Du könntest Dir für Eigenleistungen an der Mietsache einen fiktiven Handwerkerlohn ansetzen und den dann steuermindernd geltend machen? Bist Du Dir bewußt, dass das ein Nullsummenspiel sein würde weil Du dann dieses "Gehalt" auch versteuern müßtest? Außer den Materialkosten ist da nichts absetzbar. Andere Summengrenzen gibt es -sofern Vermietung nicht zur Liebhaberei wird- nicht.

Eigenleistung ist nicht absetzbar, nur die tatsächlich angefallenen und gezahlten Beträge, die mit an Sie adressierter ausgestellter Rechnung nachweisbar gemacht werden müssen. Wenn es sich um Erhaltungsaufwendungen handelt wie hier die Elektroinstallation, Badezimmer neu gestalten und neue Fenster, dann können die Aufwendungen auf 2-4 Jahre verteilt werden (§82b EStDV). Auf wieviel Jahre verteilt wird, hängt vom persönlichen Grenzsteuersatz ab. Hier handelt es sich dann um eine Rechengeschichte. Aber Achtung, es könnte sich bei den Erhaltungsaufwendungen, fall das Objekt erst in den letzten 3 Jahren angeschafft wurde, um anschaffungsnahe Aufwendungen handeln. Das trifft zu, wenn über den ursprünglichen Zustand hinausgehende wesentliche Verbesserung durchgeführt wird und somit der Gebrauchswert des Objekts angehoben wird. Wie in Ihrem angefragten Fall "neue Elektroinstallation, neue Fenster und neues Badezimmer, also substanzerhaltene Bestandteil-Erneuerung. Hier könnte es sich dann evtl. von einem einfachen auf einen mittleren Standard der Wohnung(Gebäude) handeln.

Was möchtest Du wissen?