Wieviel Energiekosten lassen sich mit einem Holzpelletofen sparen?

2 Antworten

ist ohne weitere Kenntnis der räumlichen Gegebenheiten schwer zu prognostizieren. Ist mit der obigen Ankündigung ein kleiner Pelletofen zum beheizen eines Wohnraumes geplant oder eine neue Pelletheizungsanlage zum Heizen eines Haus oder eine komplette Wohnung. PI mal Daumen kann man aber schon von Einsparungen bei den Heizkosten von ca. 50 % ausgehen.

ich rate von pellets ab. der grundstoff ist der gleiche der auch für pressspanplatten und möbel gebraucht wird. in letzter zeit haben die pelletsheizungen so zugenommen, das der rohstoff knapp wird. inzwischen muss man schon ganze bäume zerhäckseln, weil nicht mehr genügend nachschub kommt. die pellets sind entsprechend teurer geworden und werden noch teurer. die pelletsheizungen sind auch der grund, weshalb möbel aus dem rohstoff teurer werden. ich kann niemand mit gutem gewissen zu einer pelletsheizung rten. es gibt heizungen,die heizen mit richtigen holzscheiten, die selbst in den ofen rutschen und der rohstoff ist günstiger und kan auch selbst beschaft werden

Aufbau eines Fondsportfolios bei der Comdirect Bank

Ich habe kürzlich ein Depot bei Comdirect eröffnet und informiere mich nun etwas genauer zu diesem Thema. Ich selber bin momentan 25 Jahre alt und verdiene ca 1800 euro netto im Monat. Ich möchte neben meiner Absicherung zur Altersvorsorge und meinem Tagesgeldkonto nun noch ca 250 euro im Monat in einen Fondssparplan investieren. Diesen möchte ich monatlich ausführen. Da ich gelesen habe, dass Geld auf mehrere Fonds zu verteilen ( also breit zu streuen) überlege ich mir nun wie ich das am besten anstelle. Wie viele Fonds sollte ich bei einer monatlichen Sparrate von 250 Euro ins Depot nehmen und zu welchen Assetklasse würdet ihr mir langfristig raten? Als Zielrendite habe ich mir so ca. 4-8 % pro Jahr vorgestellt. Ist dies überhaupt machbar? Meine ersten Gedanken dazu bestehen aus einem Mischfonds, einen internationalen Rentenfonds (wobei dies derzeit beim aktuellen Zinsniveau nicht ratsam ist?) und einen internationalen Aktienfonds. Worauf muss ich bei der Fondsauswahl achten und kennt ihr evt Fonds mit denen ich mein Anlageziel erreichen könnte? Da ich an einen langfristigen Sparplan so über 10 Jahre gedacht habe bin ich auch bereit mittelmäßige Risiken einzugehen. Vorger war ich bei der Sparkasse und habe mich mal dazu beraten lassen. Die Dekafonds haben mich jedoch nicht überzeugt. Deshalb suche ich nach besseren Alternativen. Über Vorschläge und Tipps wäre ich sehr dankbar. Um das Bild noch etwas abzurunden...ich zahle momentan 267 euro in meine private Rentenversicherung ein und monatlich 250 Euro auf mein Tagesgeldkonto. Dort habe ich auch schon etwa 15000 euro angespart.

Danke und beste grüße

...zur Frage

Eigenkapital sparen oder Finanzierung abschließen

Wir wollen ein Haus kaufen von meinen Eltern. Bekommen das ganze für 150.000 , man muss noch einiges reinstecken so das man am ende bei ca. 210.000 -220.000ist.

Meine Eltern sagen Zeitpunkt ist nicht entscheiden , also ob heute oder in 2 Jahren.

Würdet Ihr eher dazu raten jetzt schon die Finanzierung zu machen da momentan so ein guter Zins ist? oder noch 2 Jahre warten und Eigenkapital sparen?

Wir haben momentan ca. 25.000 Euro Eigenkapital , aber da ist das meiste in Bausparverträgen. In 2 Jahren hätten wir ca. nochmal 25.000 Euro Bargeld mehr ! Aber evtl. halt den höheren Zins. Wir würden Fassade sanieren und Fenster , da bekommen wir von KFW ein Zins über 50.000 Euro für 1,5% ( bei 30 Jahren )

Was würdet Ihr empfehlen ?

würdet Ihr noch sparen auf die Gefahr der Zins steigt ? höherer zins ist dann trotz mehr erspartem vllt . auf die jahre trotzdem teurer ?

oder würdet ihr noch sparen damit man 25000 mehr EK hat ?

wir können / wollen monatlich so 1000 Euro abzahlen .

Haben ein Einkommen von 3300 Netto zusammen .

...zur Frage

Ich habe eine RiesterRente Premium abgeschlossen und bin jetzt im 3. Jahr mit den Abschlussgebühren.

Ich habe eine RiesterRente Premium abgeschlossen und bin jetzt im 3. Jahr mit den Abschlussgebühren. Momentan zahle ich 100 euro monatlich ein und es ist kein Problem ich habe das Geld aber ich weis nicht ob es nicht besser wäre es privat zu sparen, weil dann kann man ran wenn man es braucht und zahlt nicht bis ins Rentenalter und weis nicht was dann davon noch übrig ist bzgl. der Inflation? Aber wenn ich es stilllege laufen ja die Kosten weiter wenn ich wieder damit starte gell? Wie ist es wenn ich es stilllege obwohl die 5 Jahre Abschlusskosten noch nicht gezahlt worden sind und wenn ich in Rente gehe das Geld will muss ich dann die Abschlusskosten nachzahlen? Oder findet ihr diese Rente gut und würdet weiterzahlen? Ich will einfach nur nicht mein Geld verlieren, denn so viel hab ich auch nicht was wäre am Besten für mich? Stilllegen und Privat sparen oder lieber weiterzahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?