Wieviel Einkommensteuer muß man zahlen bei einem Mietshaus ?

2 Antworten

Um eine klare Steuerschätzung abgeben zu können, müßte man noch wissen:

  1. wohnst Du selbst mit in dem Haus?
  2. wie hoch ist der Zinsanteil in der Rate (nur die zinsen sind abzugsfähig)
  3. wie hoch war der Ursprünglich kaufpreis (gebäudeanteil) um die Abschreibung zu berechnen.

Dann kann man sagen bei 900,- Euro kaltmiete, sind das 10.800 Euro pro Jahr an Einnahmen. sagen wir mal geschätzte 4.000,- Euro Zinsen abziehen udn Afa (siend ja nur 2 % des Gebäudeanteils) 2.000,-, bliebe ein Gewinn (ganz grobe Schätzung) von 4.800,-.

Dann wären 4 mal 1.200,- wirklich zuviel, aber wenn Du keine Erklärung abgibst, wird das Finanzamt immer so schätzen, das sie garantiert nicht zu tief liegen.

Ich schätze mal so ca. 400,- bis 450,- Euro pro Quartal wäre richtig.

Mach einfach Deine Steuererklärung, dann sparst Du Dir die Schätzung.

Welches Steuerjahr? Verheiratet? Anzahl der Kinder? Steuerklassen Ehemann und Ehefrau? Einkommen der Ehefrau? Kapitaleinkünfte? Werbungskosten bei Anlage N (getrennt nach Ehemann und Ehefrau)? Sonderausgaben? Kirchensteuer? Spenden?

Anteil der Zinsen in der Monatsrate von € 337? Höhe der Abschreibung? Welche Kosten (Höhe?) sind nicht in der Kaltmiete?

Was möchtest Du wissen?