Wieviel darf man verdienen mit einer (versicherungspflichtigen) Hauptbeschäftigung damit es steuerfrei bleibt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

die tarifliche Einkommensteuer beträgt 0€, wenn das zu versteuernde Einkommen den Grundfreibetrag (8.652€) nicht übersteigt.
(§ 32a Abs. 1 S.1 Nr.1 EStG)

Das zu versteuernde Einkommen ermittelt sich wie folgt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zu_versteuerndes_Einkommen#/media/File:Einnahmen_Einkuenfte_Einkommen_zvE.png

Bei Lohneinkünften in Steuerklasse 1 wird im Jahr 2016 vom Arbeitgeber keine Lohnsteuer einbehalten bis zu einem Bruttolohn von ca. 985€ (einzige Beschäftigung).

MfG
-Valeskix

Du setzt die falschen Prioritäten. Deine Sorge sollte es sein, möglichst hohe Steuern bezahlen zu dürfen. Dabei meine ich nicht Tabak- und Alkoholsteuer.

Es ist ein gutes Gefühl mit seinen Steuern dazu beitragen zu können, dass der ganze Laden D läuft. 

Wie wäre es, einfach den zwölffachen Wert einzugeben, um das Jahresbruttogehalt einzugeben? Für 2016 mußt Du bei € 11820 im Jahr (ungefähr € 985/Monat) noch keine Einkommensteuer zahlen.

Aber mal ehrlich, wäre es nicht viel schöner, € 2.000/Monat zu verdienen und dabei viel mehr Netto zu haben?

Viel mehr netto ? Von 2000 bleiben nur 1.379,20 übrig. Mache ja noch 1400€/Monat als Kleinunternehmer. So hab ich knapp 2500 raus, nur noch Einkommensteuer Ende des Jahres abdrücken.

0
@Sascha2705

2500 stimmt garnicht muss ja noch die Versicherungsbeiträge abziehen, knapp 2200€

0
@Sascha2705

"Mache ja noch 1400€/Monat als Kleinunternehmer."

Das war für Deine Fragestellung für Dich nicht wichtig, hat aber natürlich evtl. erhebliche Auswirkungen auf die Besteuerung Deines gesamten zu versteuernden Einkommens.

Und bei den € 1.400/Monat schreibst Du auch weder Brutto noch Netto. Wenn solche Details in der Fragestellung fehlen, wirst Du keine korrekte Antwort bekommen können.

2

Was möchtest Du wissen?