Wieviel darf dazu verdient werden bei Witwenrente plus Rente?

3 Antworten

Bezüglich der Witwenrente gibt es einen Freibetrag von 845,59 (West) bzw. 810,22 (Ost). Von dem übersteigenden Einkommen (wozu m.E. auch ihre eigene Rente gehört) werden 40 % auf die Witwenrente angerechnet.

Wenn sie also z.B. in Westdeutschland lebt und 500,- Euro eigene Rente erhält, kann sie anrechnungsfrei noch 345,- Euro verdienen. Von dem, was sie darüberhinausgehend verdient, würden ihr 60 % bleiben.

Also mit einem 450,- Euro- Minijob würden ihr 540,- Witwenrente plus 500,- eigene Rente plus 450,- Minijob

minus 40 % von ca. 105,- (450,- minus 345,-) = ca. 40,- bleiben, das macht 1450,- Euro. Hoffe, dass ich richtig gerechnet habe.

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/01_Rente/04_in_der_rente/03_einkommenanrechnung_bei_der_witwenrente/00_einkommensanrechnung_bei_der_witwenrente_node.html

Was ist wenn sie dann nicht mehr arbeiten kann? Werden dann die 40% wieder zur Witwenrente addiert?

0
@EmoEntchen

Ja natürlich. Abgezogen werden ja nur 40% vom übersteigenden Einkommen. Und ohne Arbeitseinkommen liegt sie unter dem Freibetrag.

2

Hallo !

Ich kann die Angst verstehen. Am besten erkundigt Ihr euch beim zuständigen Rententräger. Dieser kann genau sagen was Sie dazuverdienen darf.

Liebe Grüße

Hallo, das haben wir bereits getan aber die können wohl noch keine Auskunft geben weil alles noch nich genau berechnet ist. Ich hab gehofft hier eine ungefähre Antwort zu bekommen um meine Mama vll beruhigen zu können

0
@EmoEntchen

Geringfügig darf Sie Arbeiten gehen. Also bis 450,00 Euro. Bei Altersrente ist die Hinzuverdienstgrenze egal. Es geht ja dann vielmehr um die Einbuße der Witwenrente bzw. um Anrechnung.

1
@Rechtlich

Und wieviel ist das pauschal? Kann man das irgendwie ausrechnen?

0
@EmoEntchen

Ja. Aber erst wenn Sie die Bescheide hat. Also 450,00 euro pro Monat sind okay.

0

Was möchtest Du wissen?