Wieviel ans Sozialamt zurückzahlen

4 Antworten

Teilen wir es mal auf:

  1. eBay. Was wurde bei eBay verkauft? eigene alte Kleider, oder Sachen, die für den Verkauf angeschafft wurden? Sachen aus dem eigenen Besitz (Dachbodenentrümpelung), werden nicht angerechnet. Handel mit Dingen die man zum Verkauf angeschafft hat (oder die einem für den Zweck geschenkt wurden), dann ist das eine selbständige Tätigkeit, bei der man den Gewinn berechnen muss, der dann angerechnet wird. Bei Grundsicherung sind meines Wissens nur 165,- Euro frei.

  2. Das ist ja in kleinem Rahmen schon fast gewerbliches Glücksspiel. Auch das wird m. E. angerechnet, wobei man bestimmt die Gewinne udn Verluste saldieren darf.

@wfwbinder und @derdirk22,

bei Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit (GruSi) ist es anders als bei Hartz IV (wo es einen Freibetrag von bis 100 € plus 20 % von dem darüber gibt).

Bei dieser GruSi darf der GruSi-Bezieher ab dem 1. € nur 30% behalten. Dieser Freibetrag ist aber gedeckelt bei 50% des Regelsatzes (= jetzt die Hälfte von 391, ab Januar von 399 €). Alles darüber hinaus kassiert das Amt - es sei denn, man hat so viel, dass man sich vom Amt abmelden und erstmal davon leben kann.

(Ich weiß, diese Ungleichbehandlung der GruSi-Bezieher ist himmelschreiend - von den selbst hungernden Bundespolitikern so aber gewollt.)

Bei Gewinnen aus Spielen wird nur der Gewinn berücksichtigt, nicht der Einsatz - darüber gibt es ein Urteil:

Glück im Spiel - Pech bei Hartz IV (naja, und so auch bei GruSi)

http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/tid-25513/d-d-weniger-hartz-iv-bei-geldgewinnen_aid_738398.html

@derdirk22, ja, jetzt heißt es tatsächlich: Ratenzahlung - tut mir leid für Dich.

0

Verkaufst Du über eBay über das Jahr verteilt einige Dinge aus Deinem Hausstand, passiert nichts.

Ich vermute aber, dass Du mit den Verkäufen das Spielen finanzierst und das Sozialamt dahinter gekommen ist.

Nun fragt sich das Sozialamt wohl, woher Du an das Geld kommst, das eingesetzt wird, denn die Grundsicherung sichert die Existenz und unterstützt nicht das Spielen.

Wenn man Dir bei den Verkäufen eine gewisse Regelmäßigkeit nachweisen kann, wist Du Dich wohl von der Grundsicherung verabschieden müssen.

Die Grundsicherung bekomme ich weiterhin, das habe ich schon geklärt. Ich habe auch eine Erklärung unterschrieben, das ich nicht weiter spiele und auch nichts mehr zu verkaufen habe.

In der Erklärung sind die ganzen Einnahmen aufgelistet. Diese belaufen sich auf insgesamt 3000 eur. Auf den Kontoauszügen sind Einnahmen von ca 3700 eur und Ausgaben von ca 2000 eur. (Aufgeteilt auf ca 2 Monate) Das war im Sommer

Meine sorge ist, das ich die ganzen 3000 eur zurückzahlen muss was ich nicht kann. Selbst 1/3 wäre nicht möglich und nur durch Raten.

0
@derdirk22

Falls Du zur Kasse gebeten wist, kannst Du das auf Raten tun.

Dir bleibt jetzt nur abzuwarten, welche Forderungen auf Dich zukommen. Ich kann Dir nur raten, mit dem Spielen aufzuhören, denn Du zahlst im Endeffekt immer drauf, auch wenn ab und an mal ein Gewinn zu verbuchen ist.

0

Private Einnahmen aus ebay -Verkäufen müssen nicht dem Sozialamt gemeldet oder versteuert werden, es sei denn es wird gewerblich gehandelt. Bei den Einnahmen aus Glücksspielen kann es anders aussehen je nach dem wieviel eingenommen bzw. ausgegeben wurde. Du wirst ja sicher die Beträge genau notiert haben.

Was passiert eigentlich mit Hartz IV Betruegern?

Was fuer Strafen kommt auf die zu? Kann es auch so weit kommen, dass ihnen Hartz 4 gestrichen wird?

...zur Frage

Bafög Rückzahlung - wieviel?

Hallo :) ich wollte fragen, wie das mit der Bafög Rückzahlung ist.

meine derzeitige Situation:

Bafög Bezieherin 451€ im Monat (in einem Jahr sind es 451€ + 86€ weil Kranken- und Pflegeversicherung)

Ich wollte zusätzlich noch meinen Master, nach dem Bachelor, machen. Da ich dort aber ausziehen werde, beziehe ich ja mehr Bafög (735€ oder so?)

Wie viel Bafög muss ich denn irgendwann mal zurückzahlen? :)

Ich bin immer davon ausgegangen 10.000€ zurück zu zahlen.

(Im Internet standen höhere Summen, deswegen bin ich verwirrt)

...zur Frage

Muß ein Vorerbe noch ein Testament machen, um Nacherben zu berechtigen?

Ich erhielt von meiner Mutter als Vorerbe eine Haus. Meine Söhne wurden als Nacherbe eingesetzt. Muß ich diesbezüglich für den Fall meins Todes noch etwas regeln? Wieviel Erbschaftssteuer fällt für meine Söhne nach meinem Tod an, was dieses Haus angeht?

...zur Frage

Steuererklärung in Österreich und Deutschland für das selbe Jahr machen?

Ich hab ein echtes Problem... Im Grunde ist mir zum heulen zu mute. Mein Hauptwohnsitz ist in Österreich und 2013 habe ich in Österreich gearbeitet. Ein Teil von meinem Lohn war Provision der mir monatlich ausgezahlt. Im Februar 2014 habe ich dann den Job gewechselt nach München (80km Luftlinie vom Hauptwohnsitz in A). Die Firma in Österreich bei der ich gekündigt habe hat dann erst im Januar 2014 die ganze Provision ans Finanzamt weitergeleitet. Der Lohn mit Prov. war natürlich dann immens hoch so das ich über 50% Steuern zahlen musste.Was nicht der Fall gewesen (nur 35%)wäre wenn sie es monatlich 2013 auch ans Finanzamt weitergeleitet hätten. Schließlich haben sie es mir so ja auch ausgezahlt. Natürlich hätte ich gern wieder ein Teil der Steuern zurück da dieser Januarlohn ja nicht meinem normalen Arbeitslohn entspricht. Wenn ich allerdings angebe das ich in Deutschland danach gearbeitet hab und den Jahreslohn angebe werde ich vll 300 € zurück bekommen. Obwohl mir 2000€ zustehen würden. Genauso umgekehrt. Wenn ich den österreichischen Lohn vom Januar in Deutschland angebe dann müsste ich sogar 3000€ sogar an D zurückzahlen. Wenn ich Österreich nicht angebe hätte ein Plus von 1000€ durch das Fahrtengeld vom Wohnsitz zum Arbeitsplatz. Ich hoffe ihr versteht meine Problematik. Ich hätte gerne einfach das Geld was mir zusteht. Wär die ganze Prov. nicht auf Januar gelaufen hätte ich einen normalen Steuerausgleich in beiden Ländern. Weiß irgendjmd eine Lösung für mein Problem bzw. müssen die beiden Länder jeweils von einander wissen? Vielen Dank

...zur Frage

meine bekannte ist krankgeschrieben und bekommt krankengeld.sie hat nebenbei 10 tage gearbeitet .mus

hallo zusammen, meine bekannte ist krankgeschrieben und bekommt krankengeld.nun hatte sie aber eine angemeldete und vom arbeitgeber genehmigte tätigkeit (baby sitten)für 12 tage angenommen.muss sie krankengeld zurückzahlen?wenn ja wieviel? danke für jede antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?