Wieso wird man als Witwer mit der Steuerklasse 1 beglückt, obwohl ich fast 50 Jahre verheiratet war?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

nach dem Grundgesetz soll die Ehe besonders geschützt werden. Als Witwer ist man in keiner Ehe mehr.

Ehegatten werden durch besonders günstige Steuerklassen geschützt/belohnt.

Als Witwer steht es jedem frei, erneut zu heiraten und das "Glück" der besonderen Steuerklassen zu genießen.

Für das Kalenderjahr des Todestages gilt weiterhin die besondere Steuerklasse für Verheiratete.

Gruß

RHW

Du ärgerst Dich wahrscheinlich gerade über den aktuellen Steuer- Nachzahlungsbescheid.

Das ist aber eine politische Frage und hat mit der Gesetzgebung zu tun. 

Ich ärgere mich über ganz andere Sachen, aber da kann GuteFinanzfrage auch nicht helfen.

Du meinst als Schmerzensgeld sollte man dann den Rest des Lebens auch noch die Vorteile des Splittingtarifs genießen? Was sollen denn dann diejenigen erst sagen, die ihr ganzes Leben lang nach dem Grundtarif versteuert wurden? Die würden es sicher für gerecht halten, wenn es den Splittingtarif überhaupt niemals gegeben hätte.

Hmm, was haben Deine Renten- und sonstigen Einkünfte als Alleinstehender mit dem Splittingtarif zu tun? "Die Bundesregierung sah in dieser Regelung eine besondere Anerkennung der Funktion der Ehefrau als Hausfrau und Mutter." https://de.wikipedia.org/wiki/Ehegattensplitting).

Ohne Ehefrau oder -mann fällt diese Anerkennung weg, ebenso das Erfordernis des zweiten Grundfreibetrages. Aber das Einkommensteuergesetz verbietet keine weitere Heirat!

Renten haben überhaupt keine Steuerklasse.

RichardSharpe 01.08.2017, 14:23

Pensionäre schon. Möglicherweise kennt der Fragesteller den Unterschied zwischen Rentner und Pensionär nicht.

1
EnnoWarMal 01.08.2017, 16:00
@RichardSharpe

Daran hab ich auch gedacht, aber da steht "Renteneinkünfte".

Nun, das wird wohl im Verborgenen bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?