Wieso verdient ein Arzt an Privatpatienten mehr?

1 Antwort

Weil bei einem Kassenpatienten zwar die Leistungen augeschrieben, aber nicht abgerechnet werden.

Der Arzt bekommt doch nur noch pauschalen, aber nicht seine Arbeit bezahlt.

Bei einem Privatpatienten wird jeder Handschlag den er macht auch nach der entsprechenden Gebührenposition abgerechnet.

Um es drastisch darzustellen, würde bei einem Golf die Inspektion nach der Methode Kasse abgerechnet hieße es:

ein Golf in Behandlung: 50,- Euro inklusive aller nacharbeiten in 3 Monaten.

Bei dem "Privatpatient" Golf:

1 Inspektion Grundpreis 95,- Euro 1 Lampenbirne ausgewechselt 10,- Euro 1 Bremsbelege gewechselt 50,- Euro

etc., etc.

Was möchtest Du wissen?