Wieso gelten Restaurants eigentlich als prädestiniert für Geldwäsche?

1 Antwort

Weil im Restaurant faqst jeder Bar zahlt. Also nciht zu ermitteln ist woher das Geld kommt.

Der Wareneinsatz ist im Verhältnis zum Verkaufspreis auch gg. gering.

also wenig aufwand.

Lohnsteuerbescheid erklären ? Bzw. kurze Hilfestellung

Moin, habe vor kurzem zum ersten mal online mit Steuerfuchs meine Einkommensteuererklärung mehr oder weniger ohne vorwissen und nur mit etwas lesen im Internet abgeschlossen. Habe dazu auch die Tipps die mir Steuerfuchs gegeben hat genutzt.

Habe dann meinen Bescheid bekommen, und immerhin schonmal 600€ wiederbekommen. Für meine Erste Erklärung ohne Vorwissen fand ich das super!

Nun habe ich das mal eingescannt, damit ihr mitschauen könnt: http://dl.dropbox.com/u/36289121/IMG_1474.JPG

Rechts habe ich ja in Summe bei Einkommens- Soli- und Kirchensteuer 609,07€ zu viel gezahlt, und das ergibt auch den Betrag den ich wiederbekommen. Wo tauchen jedoch meine KM Pauschale auf? Steht unten ja mit 2000€ + Gewergschaft 250€ plus Sontige 30€. Dann steht daneben in Summe 38€ ... das verstehe ich nun nicht ganz. Liegt vielleicht auch daran das es mein erster Bescheid ist und ich sowas noch nie vorher gelesen bzw. gesehen habe.

Wo tauchen nun z.B noch die KFZ Haftpflicht auf, die ich angegegeben habe? Und wieso bekomme ich bei 2000€ Fahrtgeld z.B nur 600€ wieder, die sich anscheinend auch auf nur das beziehen was ich von Soli Kirche und EInkommenssteuer zu viel bezahlt habe. Kann sein das ich etwas übersehe bzw. falsch oder naiv denke und bitte da um eure Hilfe ^^

Wäre super wenn ihr mir dazu eine kurze Rückmeldung geben könnt und Euch der Bescheid auf den ersten Blick richtig vorkommt.

Auf der Rückseite stehen nur sachen wie :

Bescheid für 2012 über Einkommens Kirchen und Soli Steuer. Das hat denke ich keine große Bedeutung für mich, kann ich aber auch gerne noch ein Bild von machen.

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Ist es zulässig, daß das FA einen Gru-Boden-anteil v. 43% in der Kapuzinerstraße ansetzt? Kauf 2010

Hallo liebe Community, habe 2010 eine Eigentumswohnung , Bj. 2001 in der Kapuzinerstraße in 80469 München gekauft. Jetzt hat das Finanzamt bei der Afa-Bemessungsgrundlage einen Grund-und Bodenanteil von 43 % angesetzt, was ziemlich schlecht für die Gebäude-Afa ist, da die Wohnung vermietet ist. Wie kann ich dagegen vorgehen? ursprünglich wollten das Finanzamt sogar 50 % ansetzen, aber mein Steuerberater hat - allerdings nicht besonders erfolgreich - sozusagen "nachverhandelt". Da ich mit dem Ergebnis immer noch nicht zufrieden bin, wollte ich wissen, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt. Ich dachte immer, in München würden pauschal 25 % Grund und Bodenanteil gelten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?