Wieso bieten manche Firmen statt der Bardividende die Auszahlung der Dividende in Aktien an?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bekommst anstatt Bargeld ein Bezugsrecht gutgeschrieben. Das kannst Du in einer bestimmten Frist verkaufen. Es findet aber ein Handel damit an der Börse statt. Du kannst das Bezugsrecht aber auch verwenden um neue Aktien zu erwerben. Das Unternehmen macht somit eine indirkete Kapitalerhöhung

Viele Firmen, wie z. B. Royal Dutch Shell bieten diese Wahlmöglichkeit an. Entweder die Dividende in bar auszahlen lassen oder Wiederanlage der Dividende in Aktien. Klar, für die Unternehmen hat dies den Vorteil, dass erstmal die Liquidität "im Haus bleibt". In der Finanzkrise haben einige Firmen auch nur eine Dividende in Form von Aktien ausbezahlt, weil sie schlichtweg Geld sparen mussten, aber auch den Aktionären trotzdem etwas zukommen lassen wollten. Auf der anderen Seite ist dies auch eine Möglichkeit Aktionäre noch enger an die Firma zu binden. In der Regel hast Du ja das Wahlrecht.

Hallo,

in der Regel ist es vorher festgelegt, also beim Kauf, um welche Art von Papieren es sich handelt, ob eine Barausschüttung oder eine thesauriende Ausschüttung erfolgt. Die Unternehmen sind natürlich bestrebt, die Gelder im Unternehmen zu halten. Daher wird eben auch die Anlage in "neuen Aktien", statt einer Bardividende bevorzugt.

Was möchtest Du wissen?