Wieso bekomme ich diese Renteninformation eigentlich nicht zugesandt?

1 Antwort

Entschuldige, was willst Du als Student mit einer Rentenberechnung, wenn Du eventuell bisher keine, oder sehr geringe Beiträge geleistet hast. Selb st wenn schon die fünf Ajhre voll wären, was würde die Mitteilung über einen Rentenanspruch von 32,- Euro ändern?

Immobilienfinanzierung , mit alter mini Eintragung in der Schufa möglich ?

Hallo, ich habe mal eine Frage zur Finanzierung trotz Eintrag in der Schufa...

Ich möchte ein Haus für ca. 150.000 € kaufen und voll Finanzieren.

jetzt habe ich gesehen das ich noch einen alten Eintrag wegen einer strittigen Tel.Rechnung in der Schufa habe. 350 € waren offen. Diese Rechnung habe ich nun beglichen, und habe die Zahlungsbestätigung zur Schufa geschickt. Der Score ist durch diese Sache auf 29 % gesunken. Laut Auskunft der Schufa gibt es Ende März die nächste neu-Berechnung, so das die Sache dan eigentlich nicht mehr drin sein sollte.

Ich habe desweiteren kein Eigenkapital, dafür aber eine bereits Schuldenfreie Eigentumswohnung. Marktwert ca. 90.000 € Diese Wohnung nutze ich gewerblich da ich Selbständig bin. (Seit ca. 7 Jahren, also nicht erst seit gestern)

Da ich nun eine passende Immobilie angeboten bekommen habe, würde ich gerne los zur Bank und schauen ob die mich bei meinem Vorhaben unterstützen. Bevor ich aber ins offene Messer laufe und dort dumm angesehen werde, mache ich mich mal fürs erste im www. schlau :-)

Frage: Was meint Ihr ? würde da eine normale Bank mit ziehen und die Sache finanzieren ? Als Sicherheit hätte die Bank die bereits gezahlte Wohnung und das ggf. neue Haus.

Über eure Antworten würde ich mich freuen.

...zur Frage

Wieso bekomme ich bei der Lohnsteuererklärung so wenig Rückerstattung trotz hoher Werbekosten und ähnlichem?

Hallo zusammen,

ich komme hier nicht weiter weil irgendwas an der Berechnung oder Eintragung nicht passt. Hatte hier schon eine Frage gestartet aber trotz mehrerer Meinungen sind wir nicht auf die Lösung gekommen. Deswegen hier nochmal mit einer übersichtlichen Erklärung. Laut vielen Aussagen (fast alle die ich kenne eigentlich) ist meine Erstattung viel zu niedrig. Zusammengefasst habe ich folgende Eintragungen:

Angaben zu Lohn und Gehalt (Steuerklasse 1, keine Kinder und nicht Kirchensteuerpflichtig):

28210 EUR Brutto im Jahr davon 3290€ einbehaltene Lohnsteuer und 179 EUR Solizuschlag der einbehalten worden ist.

Werbungskosten:

211€ + Pendlerpauschale (20km in 220 Tagen) 1320€

Hier meine Lohnsteuerbescheinigung 2017 (sind nur die Werte wie sie da stehen):

http://planetoli.de/wp-content/uploads/2018/05/doc03433820180515093459.pdf

Unter Bilder der Auszug aus ELSTER was ich zurück bekommen soll

Hier habe ich einen Betrag von ca. 153€. Wie erwähnt ist das alle die ich gefragt habe (auch einige hier) zu wenig. Man kommt hier auf ca. +500€. Woran das liegt weiß ich jetzt nicht, hab alles überprüft und hab keine Ahnung. Für ein Lohnsteuerverein ist es jetzt zu spät die nehmen keinen mehr bei uns in den wenigen Tagen. Vielleicht finde ich ja hier Hilfe.

Unter Bilder habe ich nochmal die Daten wie ich sie eingetragen habe, wenn das was hilft (Anlage Vorsorgeaufwand)

Wie man sehen kann hab ich 1:1 die Daten auf der LSB eingetragen.

Bin für jeden Tipp dankbar, ist meine erste Erklärung und bin absolut neu in dem gebiet. (Danke an alle die versucht haben mir davor schon zu helfen!)

...zur Frage

Pfändung wegen Kindergeld Gebühren für Rücklastschriften und BAföG

Ich bin Student im 4. Semester. Beziehe Bafög in voller Höhe und Kindergeld bis zum 4. Semester. Aufgrund stark erkrankter Eltern musste ich gegen Mitte des 4. Semester 2 Urlaubssemester beantragen. Somit wurde ich für das 4te Semester Rückwirkend und für das nächste kommende Semester beurlaubt.

Wären dieser Zeit habe ich mich zum Teil um meinen erkrankten Vater gekümmert und als es ihm wieder besser ging ungefähr. 6 Monate in Vollzeit gearbeitet. Verdienst 1500€ Brutto.

Da ich vergessen hatte der Familienkasse Bescheid zu geben wurde mir das Kindergeld für 5 Monate in denen ich gearbeitet habe weitergezahlt, im 6. Monat wurde ich 25 und mein Anspruch auf Kindergeld ist aufgrund der Altersgrenze erloschen. Am 28.Juni wurde mir ein Aufhebungsbescheid für den Zeitraum von 01.01.2011 bis 01.05.2012 (17 Monate) zugestellt und die Familienkasse Forderte eine Rückzahlung iHv. 3128 € Da ich zu der Zeit erkrankt war kam ich erst am 09.07.2012 dazu ein Wiederruf zu verfassen und sämtliche Nötigen unterlag an die Familienkasse zu übersenden. Wie erwartet ging die Forderung weiter an das Hauptzollamt und ich erhielt zunächst mal eine Zahlungsaufforderung. Nach Eingang der Zahlungsaufforderung habe ich mich nochmals an die Familienkasse und das Forderungsmanagement der Agentur für Arbeit per E-Mail gewendet und Bezug auf mein Wiederspruchschreiben genommen (15.10). Dies hat dann zu einer neu Berechnung der Forderung geführt, welche sich dann nur noch auf 920 € bezog. Mit der Familienkasse konnte ich mich einige den Betrag in 2 Raten zu bezahlen und die Forderung vom Hauptzollamt zurückzuziehen. Laut Familienkasse wurde die Forderung am 05.12. beim Hauptzollamt zurückgezogen. Mein Konto verbleibt gesperrt, Hauptzollamt behauptet nie eine Rücknahme der Forderung durch die Familienkasse erhalten zu haben. Familienkasse hat mir unterdessen bereits eine neue Zahlungsvereinbarung zugesandt. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich die Gebühren für Rücklastschriften, die im Zeitraum ab dem 05.12 (in welchem mein Konto trotz Rücknahme der Forderung gepfändet ist), entstanden sind gegenüber dem Hauptzollamt als Forderung geltend machen kann. Außerdem beziehe ich seit August BAföG 2012, welches laut §850a Satz 6 ZPO unpfändbar ist und seit August auch meine einzige Einkommensquelle ist.

...zur Frage

Was muss ich beachten bei zwei Jobs, die über die Lohnsteuerkarte laufen?

Hallo zusammen, Folgendes Szenario, ich arbeite zur Zeit in einer Firma auf Lohnsteuerkarte und zahle da auch die üblichen Steuer. Ich bin Student und kann daher nur sehr eingeschränkt dort arbeiten. Mal viel, mal wenig sprich mal 100 Euro selten mehr, kann aber auch mal 500 sein oder mal ein Monat nichts. Wieso das nicht als geringfügige Beschäftigung angemeldet ist, ist hier irrelevant. Ich weiß jetzt nicht unter welche Job Kategorie das fällt...Teilzeit, versteuerter Minijob? Es geht jetzt nämlich da drum, dass ich einen anderen Teilzeitjob annehmen will, bei dem ich früher anfangen müsste als es geplant war. Dadurch kommt das mit der Kündigungsfrist vom ersten Job nicht ganz hin, den es würden sich beide Jobs dann 4 Tage lang überlappen. Wie sieht das nun mit der Steuerklasse aus bzw. wird der neue Arbeitgeber Probleme bekommen mich anzumelden? Denn er weiß von meinem jetzigen Job nichts, ich hatte das beim Bewerbungsgespräch nicht erwähnt gehabt, da ich ja eigentlich erst später anfangen sollte und den ersten Job locker rechtzeitig hätte kündigen können. Nun werden sich beide Jobs 4 Tage lang überlappen. Der erste Job ist bereits gekündigt mit einer Kündigungsfrist von 2 Wochen. Also meine Frage, hat der neue AG die Möglichkeit zu sehen, dass ich noch einen zweiten Job habe? Wie sieht das generell mit der Bearbeitung solcher Sachen aus ? Sprich, wenn ich den ersten Job z.b zum 24. gekündigt habe und ich vom neuen AG am 20. angemeldet werde, sieht die Steuerbehörde, dass ich den ersten Job bereits gekündigt habe ? Ich hoffe ihr könnt mir da bisschen weiterhelfen.

...zur Frage

Rente nach 49 Beitragsjahren - trotzdem weiterarbeiten?

Am 01. 08. 18 war ich 49 Jahre beschäftigt. Habe mein Arbeitsverhältnis zum 30.09.18

gekündigt und bekomme ab Oktober 2018 Rente. Durch einen Bekannten wurde ich

jetzt verunsichert, mein Rentenberater hätte mich falsch beraten - ich hätte schon

im November 2017 Rente beziehen können und dann beides - Rente und mein Gehalt

von meiner Firma bekommen. Ist das richtig?

...zur Frage

Bekommen Beamte kein Renteninformationsblatt von der DRV? Will Versicherungsverlauf prüfen?!?

Mein Mann bekommt jährlich ein Renteninformationsblatt von der Deutschen Rentenversicherung, er ist Angestellter. Ich bin Beamtin, habe aber so ein Blatt noch nie bekommen. Wie kann ich mein Versicherungsverlauf prüfen? Wie ist das bei Beamte geregelt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?