Wiedereingliederung kann wg corona nicht stattfinden war seit Okt19 incl reha krankgeschrieben weiter krank? oder gesund und urlaub weil freigestellt?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

1 Antwort

Der Stufenplan zur Wiedereingliederung nach dem Hamburger Modell ist von allen Beteiligten unterschriftenpflichtig.

Während der Urlaubszeit bist Du doch weiter krank geschrieben worden, oder? Falls nein, hast Du jetzt ein Problem. Soweit ich weiss, ist der fortlaufende Krangengeldbezug die Voraussetzung für den Stufenplan. Die Wiedereingliederung kann auch im Home Office stattfinden, falls das Dein Arbeitsplatz ermöglicht. In jedem Fall ist das Hamburger Modell in Absprache mit Arzt, Betrieb und vor allem mit der Krankenkasse bzgl. Antritt und Zeitpunkt gemeinsam zu planen.

Deine Frage ist sprachlich und inhaltlich so desolat gestellt, dass ich Dir keine andere Antwort schreiben kann.

Sorry das du meine Frage für desolat hältst meine Erklärung dazu

Sollte am 27.06 mit der Wiedereingliederung nach dem ich seit Oktober 19 bis heute krank und in Reha war anfangen .Alles bestätigt und unterschrieben von alle Beteiligten . nun bekam ich den anruf das diese Eingliederung wg corona nun nicht möglich ist . Was tun? weiter krankgeschrieben? Oder Gesundschreiben und Urlaub nehmen . Home Office geht in meinem Beruf nicht.Ich wollte eigentlich langsam wieder Arbeiten auch wg dem finanzielle .. kranken bzw Übergangsgeld sind nur 60%

Hoffe es ist deutlich.

0
@Tetzi839

Ich verstehe absolut nicht, warum die Eingliederung in einem Zeitraum in mehr als 8 Wochen wegen Corona nicht möglich sein soll??!! Irgendwas stimmt da nicht beim Arbeitgeber.

Wir haben jetzt den Lockdown, aber bestimmt nicht mehr in 2 Monaten. Das würde der Betrieb wahrscheinlich auch gar nicht überleben. Wenn die Krankschreibungen nicht mehr erfolgen, dann erfolgt auch keine Wiedereingliederung mehr.

Das Krankengeld beträgt 70% und nicht 60%. Du hast darauf insgesamt 78 Wochen Anspruch, also 1,5 Jahre. Es ist ja noch nichtmals ein halbes Jahr um, in denen Du Krankengeld erhältst. Du hast also noch sehr viel Zeit.

Bitte gebe umgehend der Krankenkasse Bescheid, dass die Wiedereingliederung nicht zum Termin angetreten werden kann. Wenn Du nach dem Urlaub wieder normal arbeiten gehen willst, nur zu. Wer bezahlt den eigentlich, wenn Du keine AU-Bescheinigung mehr hast? Ich kann Dir das nicht beantworten, evtl. wird sich der Arbeitgeber sträuben.

Evtl. will Dich der Arbeitgeber loswerden (kündigen), zumindest deutet einiges daraufhin. Denn ist logisch nicht erklärbar, warum eine in mehr als 2 Monaten geplante Wiedereingliederung nicht stattfinden soll. Dem Arbeitgeber geht das Geld aus ....?

Frag den Arzt, was die AU-Bescheinigungen angeht. Du musst ja erstmal so krank sein, überhaupt noch viele Monate krankgeschrieben werden zu müssen.

0
@Maerz2019

Danke für die Antwort sorry aber es hat sich ein Fehler eingeschlichen das Datum sollte 27.04 20 sein

0

Was möchtest Du wissen?