Frage von knowhowispower, 41

Wie wird mein EK mit einem Bankkredit verrechnet?

Hallo zusammen,

dass ist eine merkwürdige Frage, aber nach vielen Stunden Zahlenarbeit, sehe ich den Wald vor lauter Bäumen kaum noch :-/

Folgendes

  • Uwe K. braucht insgesamt 100.000 EUR
  • Um die Bank zu überzeugen und ihr Risiko zu schmälern bringt er 20.000 EUR EK mit

Frage 1) Leiht Uwe K. sich von der Bank jetzt die vollen 100.000 EUR für die seine 20.000 als Sicherheit dienen?

Frage 2) Oder leiht Uwe K. sich von der Bank lediglich die fehlenden 80.000 EUR, da er 20.000 EUR ja bereits besitzt?

Frage 3) Auf welchen Betrag zahlt er letztendlich Zinsen, 80.000 oder 100.000 EUR?

Vielen Dank!

Antwort
von BooboohnePo, 19

Es werden 80.000€ tatsächlich benötigt und somit wird Uwe K. auch nur für diese nach einem Kredit fragen und darauf dann Zinsen zahlen. Die anderen 20.000€ zählen in dem Fall als Vermögen, und werden sicherlich bei der Liquiditätsprüfung eine Rolle spielen. 

Wenn man ein Haus kauft für 200.000€ und dafür 50.000€ Eigenkapital einbringt, wird man auch nicht nach einem Kredit über 200.000€ fragen, sondern nur über einen Teilbetrag. Durch das Eigenkapital können aber die Zinsen günstiger ausfallen.

Kommentar von knowhowispower ,

Klasse, vielen Dank für das einleuchtende Beispiel!

Antwort
von Hillermann, 10

Man zahlt immer nur Zinsen auf das Darlehen welches man aufnimmt, also hier EUR 100.000.

Wichtiger ist jedoch was mit dem Darlehen gemacht wird oder?
Also Immobilienkauf zum Beispiel?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community