Wie wird man am schnellsten seine Schulden los?

2 Antworten

Also wenn es Schulden im Hunderter Bereich sind, demnach unter Euro 1.000,-, dann lohnt ein Insolvenzverfahren ncith. aber man kann genauso arbeiten, als würde man sich auf das Insolvenzverfahren vorbereiten.

Eine Liste machen (Gläubiger, Summe, wann entstanden). Dann überlegen, wie viel kann man zahlen. Nehmen wir mal an, Gesamtschulden 800,- Euro, monatliche Raten von 25,- Euro möglich. Dann den Gläubigern diese Situation darstellen und vergleichsvorschläge machen.

Das ist ein privater Vergleich. Die Leute müssen nciht darauf eingehen, werden es aber vermutlich machen, um keine weiteren aufwendungen zu haben.

Andere Möglichkeit, wenn man Vater, Mutter, Bruder,Schwester hat, dort 400,- Euro leihen. jedem Gläubiger einen Verlgeich auf 50 % Basis vorschlagen und man ist auf einen Schlag 50 5 der Schulden los (das klappt fast immer) und man zahlt die 25,- Euro monatlich dem freundlcihen Darlehnsgeber.

Ich würde mit genau aufschreiben wie viel Geld dir jeden Monat zur Verfügung steht und wie viele fixe Ausgaben du darüber hinaus noch hast. Dann zur Tilgung der Schuld einen möglichst großen Betrag am Anfang des Monats vom Konto abheben und in einer Geldkassette verwahren. Somit hast du von Anfang an keinen Zugriff und kannst möglichst schnell deine Schulden abstottern.

Was möchtest Du wissen?