Wie wird Freibetrag bei 450 €-Job angerechnet, wenn ich Grundsicherungsleistungen im Alter bekomme?

2 Antworten

Bezieher von Grundsicherung dürfen etwas hinzuverdienen – bei einem 450-Euro-Job dürfen sie 135 Euro von den Einkünften behalten, der Rest wird verrechnet.

Ich habe das Gesetzt gelesen. Die Frage war: wie hoch wird die von Sozialamt überwiesene Summe? Bleibt meine Rente unberührt oder? "Zum was" darf ich noch 135 € addieren.
MfG GB

1
@Boutkov

Rente + Grundsicherung + 135 € darfst du behalten.

Die Überweisungssumme des Sozialamtes ändert sich nicht. Du bekommst die volle Grundsicherung weiter ausgezahlt, dazu Deine Rente und 135 € vom Minijob.

Der Differenzbetrag zwischen 135 +450 € also 315 € werden vom Sozialamt kassiert.

0

Grundsicherung im Alter, Ehefrau gering selbständig

Ab nächstem Jahr bekomme ich eine Mini-Altersrente (ca 200 €). Meine Ehefrau ist unter 65 und hat ein Einkommen aus Selbständigkeit von ca 500€. Kann ich alleine Grundsicherung beantragen, oder muß sie auch gleichzeitig Hartz 4 beantragen? Es ist mir klar, dass ihre Einkünfte mit angerechnet werden. Sie möchte sich einfach nicht der Gängelei der Jobcenter aussetzen, da sie ja mit ihrem Einkommen ihren Bedarf deckt. Oder sehe ich da etwas falsch?

Vielen Dank im Voraus für hilfreche Antworten

...zur Frage

Ich bin Azubi mit 800 € brutto mtl. und möchte nebenbei auf Lohnsteuerkarte arbeiten (Promotion, kein 450-€-Job), bekomme ich die gezahlte Lohnsteuer wieder?

...zur Frage

Hauptberuf + private BU + 400€ Job (selbstständig)

Hallo, ich bräuchte mal Eure Hilfe. Also ich arbeite ganz normal Hauptberuflich, beziehe zusätzlich noch eine kleine private BU Rente von 500€ . Jetzt würde ich mich gerne nebenbei noch selbstständig machen, so ca. 200 - 300€ / Monat - nun meine Frage, ist das überhaupt rentabel? Ich meine, zum Verdienst werden ja irgendwie schon die 500€ mtl. von meiner BU gerechnet (irgendwas zur Steuersatz Ermittlung) ... wenn ich mich jetzt selbstständig mach mit 200€ monatlich werden die dann für den Steuersatz auch dazu berechnet? oder muss ich die dann generell versteuern und das wird gar nicht wie ein 450€ Job angesehen?

Ich weiß nur mein Verischerungsberater meinte damals, BU 500€ mtl. / 6.000€/Jahr ist steuerfrei. Allerdings denke ich dass das ja zu meinem Steuersatz von meinem Verdienst berechnet wird, dieser steigt und das bedeutet für mich eine Steuernachzahlung oder? und wenn ich noch mehr verdiene wegen 200€ mtl. auf selbstständiger Basis steigt der ja noch mehr?! oder das zu versteuernde Einkommen steigt sogar?

Vielen Dank

...zur Frage

Minijob + Freelancer nicht über 450€

Hallo! Ich bin Studentin an einer privaten Uni und bekomme Schüler-BAföG und Halbwaisenrente. Ich habe einen Minijob bei dem ich nicht mehr als 200€ verdiene. Nun möchte ich einen Freelancerjob annehmen, in dem ich nicht mehr als 250€ verdienen würde. Also insgesamt würde ich die 450€ nicht überschreiten. Meine Frage ist nun, ob jemand von Euch weiß, welche Abgaben ich hätte bzw in wie fern es mein Bafög und Halbwaisenrente betreffen würde (bin auch über die Halbwaisenrente versichert). Vielen Dank schonmal. Liebe Grüße, Drulek.

...zur Frage

Scheidung und kein Geld mehr von Mann

Ich bin Erwerbsunfähigkeitsrentnerin, und habe mich vor einem Jahr von meinem Mann getrennt. Habe eine Rente von 596,-Euro und habe von mein mein 450,- bis jetzt bekommen. Ab Juli will er nicht mehr zahlen da er die Schulden übernimmt von 35.000 Euro verdient aber 2.500,- Meine Frage: darf ich als Erwerbsunf. Geld hinzuverdienen ohne das es von meiner Rente abgezogen wird oder mann mir die Rente streicht? Ich bin jetzt 56 Jahre, Bekomme kein wohngeld und keine Sozialhilfe weil ich mit einem Partner zusammen lebe. Danke im Voraus,

...zur Frage

Darf ich einen Kredit besitzen, wenn ich Grundsicherung im Alter bekomme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?