Wie wird Elterngeld beim 2. Kind berechnet?

1 Antwort

Hallo,

maßgeblich ist der Paragraf 2b Abs. 1 Nummer 1 des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes. 

Darin heißt es, dass in deinem fiktiv genannten Beispiel, Monate in denen für das ältere Kind Elterngeld bezogen wurde, keine Berücksichtigung finden, wenn es darum geht, das Elterngeld für das zweite Kind zu ermitteln.

Der Bemessungszeitraum verschiebt sich dann.

Über mehr Details dazu, informiere dich doch mal hier selbst:  

https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de/amp/finanzen/verbraucher/article124019621/Wie-hoch-ist-das-Elterngeld-beim-zweiten-Kind.html

Bei der Familienplanung dann viel Erfolg und alles Gute ! 

Elterngeld: wann beantragbar bezogen auf Geburtstermin?

wann kann/ soll man das Elterngeld beantragen, wenn Kind unterwegs?

(Lange) Vor/ mit/ nach der Geburt? Wann ist es am sinnvollsten?

...zur Frage

Wird Elterngeld angerechnet wenn man nach Geburt Kind 1 recht schnell Kind 2 bekommt?

Wenn man sich das Elterngeld fürs erste Kind zur Hälfte auf 2 Jahre auszahlen lässt,was passiert dann, wenn Frau sofort wieder schwanger wird und Kind 2 somit sehr knapp nach Kind 1 zur Welt kommt. Wird der Rest vom 1. Elterngeld dann aufs Elterngeld des 2. Kind angerechnet? Oder sogar als Einkommen angerechnet?

...zur Frage

Einkommensanrechnung Elterngeld: wird Einkommen aus Selbständigkeit voll angerechnet?

Wie ist das bei der Einkommensanrechnung beim Elterngeld, wird ein Einkommen aus Selbständigkeit voll angerechnet? Oder kann man Werbungskosten davon abziehen?

...zur Frage

Elterngeld bei Selbstständigkeit und Arbeitslosigkeit vor der Geburt - Berechnungsgrundlage?

Hallo, ich bin seit circa 2 Jahren selbstständig - mein größter und noch einziger Kundenauftrag läuft demnächst aus - Geburtstermin ist Ende Juli. Ich bezahle freiwillige Arbeitslosenversicherung. Das Arbeitsamt hat mich beraten und gemeint ich solle für den Rest Monat April (da läuft eben dieser letzter Kundenauftrag ab), Mai und Juni , Juli bis zur Geburt Arbeitslosengeld beantragen. Gilt dann zur Berechnung des Elterngeldes dennoch meine Einnahmen aus den letzten 12 Monaten? Steuerbescheid 2009 bzw. eben die 9 Monate Einnahmen aus Selbständigkeit und 3 Monate Arbeitslosengeld? oder falle ich dann gleich bei der Berechnung ist Arbeitslosengeldraster und hätte nur noch Anspruch auf 300 EUR?

Hintergrund ist, bei Nichtanspruchnahme des Arbeitslosengeld würde ich den kompletten Anspruch verlieren - dennoch würde ich nat. das lieber tun wenn ich dann keinen Anspruch mehr auf die 12 monate berechnung habe, da mein Elterngeld defitiniv höher als die 300 EUR wäre? Angedacht war dass ich 2 monate Nulleinkommen angebe um meinen Status als Selbstständige zu behalten? Vielen vielen DANK vorab!!!

...zur Frage

Kann eine unverhoffte einmalige Sonderprämie Elterngeld gefährden?

Habe die Info bekommen, daß der Chef dieses Jahr eine Sonderprämie springen lässt, eigentlich toll.Aber muß ich nun Ärger wg. dem Elterngeld befürchten, wird mir das dann evtl. gestrichen?

...zur Frage

Elterngeld für ein zweites Kind

Hallo,

wir haben den Wunsch ein zweites Kind zu bekommen.

Hierfür gibt es ja sehr viele Punkte über die man nachdenken sollte, ... - wann ist der richtige Zeitpunkt (aus gesundheitlicher Sicht für die Frau) - wann ist der beste Zeitpunkt für das erste Kind (dass ich diesem noch gerecht werden kann) - etc.

Wir wollten uns jetzt noch zusätzlich über die zeitlichen und finanziellen Auswirkungen der Unterstützungen informieren.

a, Ob meine Frau nach Bezug des Elterngeldes für das erste Kind in Ihrer Elternzeit wieder arbeiten kann

... und ...

b, dies auch finanziell sinnvoll ist

.... des Weiteren ...

c, ob es ein Zeitpunkt gibt, den wir aus finanzieller Hinsicht nicht verpassen sollten, um das zweite Kind zu bekommen.

Wir haben schon ausführlich versucht uns über Google bzw. Internet, div. Telefonberatungen und Elterngeldstellen schlau zumachen, kommen aber leider nicht weiter bzw. eine konkrete Antwort auf unsere Daten.

Info: Am 20.01.2014 wurde unser erstes Kind geboren. Meine Frau hat bei Ihrem Arbeitgeber 3 Jahre Elternzeit eingereicht (Elternzeit 20.01.2014-20.01.2017). Das Elterngeld haben wir für 12 Monate beantragt (20.01.2014.20.01.2015).

Wenn wir jetzt z.B. am 20.12.2015 unser zweites Kind bekommen würden, wie würde sich das Elterngeld berechnen (Gehalt vor Geburt des ersten Kindes, Pauschalbetrag, Nur die letzten drei Monate des Elterngeld und sonst nichts oder nur die letzten drei Monate des Elterngeld + einen Pauschalbetrag)?

Empfiehlt es sich, dass meine Frau nach Bezug des Elterngeldes, aber noch in der Elternzeit, arbeiten geht? Wird der Wert der Berechnung des Elterngeldes erhöht oder minimiert man diesen? Werden dadurch neutrale Monate aktiviert?

Es wäre total schön, wenn uns jemand im Wirrwarr der Informationen helfen kann.

Vielen Dank schon mal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?