Wie wird eine GmbH bewertet, wenn man einen Anteil kaufen möchte?

2 Antworten

Lieber Fragesteller,

es gibt sicherlich einige Fausformeln, anhand derer Unternehmenswerte in der Praxis berechnet werden. Man sollte aber berücksichtigen, dass die bloße Anwendung solcher Fautsformeln (auch Multiples genannt) einige fundamentale Bewertungsgrundsätze verletzt. Gerade wenn es um Transaktionen von Unternehmensanteilen geht, steht häufig viel Geld auf dem Spiel - daher sollte man sich dieser Thematik mit der nötigen Gründlichkeit und Expertise nähern. Da das Themengebiet doch etwas komplexer ist, bietet es sich an, einen Experten für eine professionelle Unternehmensbewertung heranzuziehen (Beispiel s. im unterlegten Link).

Viele Grüße

Die Bestimmung eines Wertes eines Unternehmens ist wegen der vielen wertbestimmenden Faktoren sehr komplex. Es gibt das eine richtige Bewertungsverfahren nicht. In der Praxis ist die Wertbestimmung immer sehr subjektiv. Die gängigen Verfahren werden im folgenden Beitrag näher dargestellt https://www.rosepartner.de/rechtsberatung/gesellschaftsrecht-ma/unternehmenskauf-ma-venture-capital-und-private-equity/unternehmensbewertung-anteilsbewertung.html. Bei kleineren Unternehmen mit klassischen Geschäftsmodellen können allerdings sog. vereinfachte Multiplikationsverfahren für eine erste Werteinschätzung genutzt werden. Als Multiples können ertragsbezogene Größen wie das EBIT oder der Umsatz des Unternehmens dienen, die den letzten aktuellen Jahresabschlüssen zu entnehmen sind. Die nötigen branchen- und größenabhängige Multiplikatoren können gängigen Studien entnommen werden.

Was möchtest Du wissen?