Wie wird eine Abfindung versteuert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Abfindungen werden zum persönlchen Steuersatz versteuert. D. H., Du zahlst erst mal ganz normal Deine Steuern, und bei Deiner jährlichen Steuererklärung taucht der Betrag bei Deinem Jahresgesammteinkommen auch wieder auf. Wahrscheinlich wirst Du dann noch mal zur Kasse gebeten, da Dein Einkommen in dem Jahr dann entsprechend hoch war.

Ganz normal und in voller Höhe. die früheren Freibeträge wurden gestrichen.

Es gab eine Übergangsregelung für Abfindungen die schon vor 2006 entstanden waren, aber die hätten dann trotzdem vor dem 01. 01. 2008 gezahlt sein müssen.

Achso, Deine 50.000,- da kommt es wirklich auf die übrgen einkünfte an, aber ca. 30.000,- sllten Dir beleiben. mit Glück etwas mehr.

Sie erhöht Dein zu versteuerndes Einkommen. Was genau davon übrig bleibt, kann man nicht sagen, ohne Dein Gesamteinkommen zu kennen.

es gab vor der aktuellen regelung mal die möglichkeit, einen teil der abfindung in das folgejahr zu übertragen bzw. sich auszahlen zu lassen. sinnvoll war das damals, wenn man für das folgejahr weniger umsatz/ einkommen erwartet hatte. damit hatte man einen steuerlichen vorteil, weil der persönliche steuersatz im folgejahr geringer war.

ob das bei der regelung ab dem 1.1.08 auch noch so ist, kann ich nicht sagen. klärung liefert sicherlich @Walter Binder :) oder der steuerberater.

Was möchtest Du wissen?