Wie wird die Krankenversicherung bei kleine Selbständigkeit und Arbeiten auf Steuerkarte berechnet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ob das klappt, ist fraglich.

Wenn die Beschäftigung die Haupttätigkeit wäre, also z.B. mind. 19 Stunden oder höheres Einkommen bringt, wäre nur die KV für die Beschäftigung zu zahlen und für die Selbstständigkeit gar nichts.

Hier aber scheint die Selbstständigkeit zu überwiegen und das hat Folgen:

- es werden alle Einkommen zum Beitrag herangezogen

- das Einkommen aus der Selbstständigkeit ist regelmäßig per Steuerbescheid nachzuweisen. Wenn Du nicht frühzeitig mit der Kasse über die mutmasslichen Einnahmen sprichst und alles offenlegst, wirst Du zunächst mit dem Höchstbeitrag veranlagt. Was hast Du denn bisher bezahlt bzw. wie wurde das vereinbart?

- Auch den Beitrag aus der Beschäftigung zahlst Du selbst und der Arbeitgeber zahlt keinen Arbeitgeberanteil. Wenn er es doch tut, dann hast Du ihn nicht richtig über Deine Situation aufgeklärt.

Um das zu erreichen, was Du willst, musst Du die Beschäftigung aufstocken, dass Sie Hauptberuf wird !

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Gewinn nach Steuer betrug nur ca 4000€  .Wird die KK nach dem Gewinn berechnet oder von den Gesamteinnahmen meiner Selbständigkeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?