Wie wird der Verkauf von Bauland besteuert, was 10 Jahre vorher als Erwartungsland gekauft wurde ?

1 Antwort

Nur wenn der Grundstückstausch in einem Flurbereinigungs- oder in einem öffentlichen Umlageverfahren erfolgt, entfallen negative steuerliche Folgen (Grunderwerbsteuer und auch eine Neuberechnung der 10 Jahres Frist).

Also wenn Ihr das Grundstück kauft und im Privatvermögen haltet, dann entfallen diese Dinge. und ein Verkauf, auch eines Austauschgrundstücks nach mehr als 10 Jahren, würde nicht nach § 23 EStG der Einkommensteuer unterliegen.

http://www.dr-moser-stbg.de/fileadmin/moser/docs/publikationen/Steuerfalle_beim_Tausch_von_Grundstuecken.pdf

Steuer bei Hausverkauf in England und Lohn im Ausland

Sehr verwirrend!

Wir ziehen nach vielen Auslandsjahren im Sommer nach Deutschland zurueck. Wir wollen dafuer unser Haus in England verkaufen, um ein neues Heim in D. Zu kaufen - und zwar waehrend wir noch im Ausland leben. Der Gewinn aus dem Verkauf wird in England besteuert, die Steuer wird dort nach Abzuegen aber 0£ sein.

Muss ich dann auf den Gewinn in D. Noch Steuern zahlen? Wird der Gewinn bei Ermittlung des Steuersatzes mitberechnet? Macht es einen Unterschied, ob wir das Haus in England mehr oder weniger als 10 Jahre hatten?

Und muessen wir den Auslandslohn in D versteuern (wir sind grade steuerfrei in Australien, da mein Mann in der Schweiz angestellt ist). Wird der Auslandslohn beim Steuersatz mit einberechnet?

Ich bin ueber jede Hinweise sehr dankbar!!

Angela

...zur Frage

2 Mal Schenkung binnen 10 Jahren?

Hallo,

folgender Beispielfall:

Ein Vater schenkt seinem Sohn im Jahre 2011 50.000€ Im Jahre 2015 will er ihm nochmals 50.000€ schenken.

Der Freibetrag liegt bei 400.000€ Das wäre aber die 2. Schenkung innerhalb 10 Jahren, nach denen man die Freibeträge neu nutzen kann.

Fällt für die zweite Schenkung eine Steuer an?

Ändert sich etwas an der etwas an der laufenden Frist der ersten Schenkung wenn eine zweite Schenkung später hinzu kommt?

Also wären dann seit der 1. Schenkung nach wie vor 4 Jahre vergangen und die zweite beginnt mit 10 Jahren Laufzeit oder

fängt dann für beide Schenkungen erneut eine 10-Jahresfrist an?

Viele Grüße, Mogli

...zur Frage

Steuerpflicht von Betrieblicher Altersversorgung durch Lebensversicherungsverträge?

Der frühere Arbeitgeber meiner Frau hat eine betriebliche Altersversorgung dadurch ermöglicht, in dem er für seine Mitarbeiter Lebensversicherungsverträge gegen Einmalzahlung abgeschlossen hat. Jedes Jahr ein neuer Vertrag. Die Lebensversicherungen wurden auf die Firma abgeschlossen, die die Verträge sofort wieder beliehen hat. Jetzt ist es soweit, dass die Auszahlung in Form einer einmaligen Auszahlung ansteht. Die Versicherungsgesellschaft sagt nun, dass 62% des Auszahlungsbetrages als Einkünfte aus Kapitalvermögen (§20 (6)) versteuert werden müssen. Dazu kommt noch die Krankenversicherungspflicht für 10 Jahre. Da bleibt wenig übrig.

Ich dachte, dass Lebensversicherungen (Altverträge) nach 12 Jahren Laufzeit steuerfrei seien. Ist das so nachvollziehbar, was die Versicherung da macht?

...zur Frage

Steuern auf deutsche Kapitalversicherung bei Wohnsitz in Schweden?

Hallo! Ich besitze eine in D abgeschlossene Kapitallebensversicherung. Jetzt bin ich nach Schweden umgezogen und komplett i D abgemeldet. Nach schwedischem Steuerrecht muss ich nun jährlich meine eingezahlten Beiträge als Kapital versteuern. Dafür ist in Schweden dann allerdings die Auszahlung aus so einer Versicherung später steuerfrei. Nun habe ich allerdings geplant ein paar Jahre vor Fälligkeit wieder nach D zurückzukehren. Dort muss ich dann aber den ausgezahlten Betrag versteuern. Ist es also rechtens, dass ich doppelt besteuert werde - die eingezahlten Beträge während meiner Jahre in Schweden (ca. 20 Jahre) und dann die Ablaufleistung in Deutschland? Kann man das irgendwie verhindern, ohne dass ich bis ins Rentenalter hinein in S bleiben muss? Vielen Dank.

...zur Frage

Was ist die monetär günstigere Lösung, Fruhverrentung, oder Vorruhestandsregel?

' Habe vor zwei Jahren einem Vorruhestandsvertrag für zwei Jahre zugestimmt. Die Aktivphase (1 Jahr arbeiten) beginnt diesen September. 'Befürchte jedoch, dass ich die resultierende Zeit der "Aktivphase" möglicherweise nicht erfüllen kann.

Grundlage(n) - 'bin männlich - ‘bin 1956 geboren - GdB = 80%, Merzeichen = G und aG - 'bin voll berufstätig.

Deshalb habe folgende Frage(n)..: - Wie hoch ist meine gesetzliche Rente, wenn ich den Frühverrentungszustand antreten muss? - Die Höhe meiner "normalen Rente" ('habe einer Verrentung mit 63 für den Vorruhestandsvertrag zugestimmt), ist mir bekannt.

...zur Frage

Auszahlung Direktversicherung vor 60. Lebensjahr

Hallo,

ich habe folgende Frage.

Ein Bekannter von mir möchte eine Direktversicherung abschließen. Er selbst ist ein Gesellschafter - Geschäftsführer und unterliegt damit nicht der SV Pflicht.

Er möchte den Vertrag einige Jahre besparen und das Geld dannfür die Entschuldung oder Kauf von Wohneigentum nutzen. Meiner Meinung nach ist das doch eine steuerschädliche Verwendung, weil die Auszahlung (Wahl des Kapitalwahlrechts) vor dem 60. Lebensjahr stattfindet (er ist ca. 30).

Was passiert jetzt insgesamt? Er hat bis zum Auszahlungszeitpunkt ja mehrere Jahre lang steuerfrei vom Brutto den Vertrag bespart. Eigentlich müssten diese Vorteile doch wieder zurückgezahlt werden oder? Wie passiert das praktisch?

Die Auszahlung der DV selbst dürfte im Rahmen der Abgeltungsteuer besteuert werden oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?