Wie werden Rückerstattungen "verbucht"?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei einer "professionellen Buchhaltung" würde man den Betrag als Ausgabe negativ buchem, da es eine teilweise Stornierung des Kaufs ist.

Danke für die Antwort.

Gilt das auch, wenn es in einem anderen Monat (oder Quartal) rückerstattet wird? Was, wenn es in einem anderen Abrechnungszeitraum rückerstattet wird? Also zum Beispiel in einem neuen Jahr? Dann auch als negative Ausgabe?

Und jetzt spinne ich das ganze nochmal weiter: Ein Buch für 50 Euro habe ich für den Nachbarn bestellt. Ich habe also die Ausgabe verbucht und der Nachbar überweist mir das Geld. Wird das dann immer noch negativ verbucht oder ist es dann eine Einnahme?

0
@KevinHashagen

Mit dem Weiterverkauf würde ich so verfahren, wie mit einer Rücksendung, weil Du ja keinen Buchhandel hast.

Das mal was über einen Jahresschluss geht, muss man leben. Es ist die Buchhaltung für einen Privathaushalt, nicht für einen Industriekonzern.

1

DH, stimmt

0

Was möchtest Du wissen?