Wie werden die Zinsen von FED, EZB, BOJ usw. niedrig gehalten?

2 Antworten

Durch die Anleihenkäufe hält die Notenbank die Zinsen niedrig?

Nein, durch Anleihekäufe hält die Zentralbank die Geschäftsbanken liquide, die diese Anleihen bei der Emission erworben haben.

Die Festlegung des Zentralbankzinses erfolgt nach den Annahmen der Volkswirte der Zentralbank. Nach den Daten zu Inflation, Beschäftigung, Wachstum usw.

Die Rendite der Staatsanleihen richtet sich nach der Bonität (dem Rating) des Staates und dessen Kreditbedarf (was muss ich als Zins bieten um mein Geld zu bekommen), wobei ein Staat mit Spitzenrating (z.B. Deutschland), natürlich weniger bieten muss, als andere Gläubiger. Damit ist ein Zusammenhang mit dem Leitzins gegeben.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ein Leitzins hat mit Anleihekäufen nichts zu tun.

Zentralbanken können Zinssätze festlegen, zu denen sich die Geschäftsbanken (d.h. die Banken, die für Unternehmen und Privatkunden u.a. Kredite vergeben oder Guthaben verwalten) bei der Zentralbank Geld beschaffen oder anlegen können. Diese sind Grundlage für die Zinsen, die Banken von ihren Kunden verlangen müssen, um profitabel und mit sinnvollem Risiko operieren zu können, bzw. die sie ihren Kunden zahlen können, wenn diese Geld anlegen.

Verwende doch mal eine Suchmaschine Deiner Wahl, um die wesentlichen Stichworte zu diesem Thema zu recherchieren.

Was möchtest Du wissen?