Wie weit in die Vergangenheit kann man eine Steuererklärung noch straffrei nachholen?

2 Antworten

Hallo, hier kommts drauf an, ob Du veranlagt geworden bist. Wenn ja, bekommst Du spätestens im August des Folgejahres eine Aufforderung mit Androhung von Zwangsgeld. Wenn nein, "kannst" du die Steuererklärung einreichen und das rückwirkend für 5 Jahre.

Wenn man wirklich versehentlich versäumt hat eine Steuererklärung einzureichen , so kann man das in der Regel noch fünf Jahre lang ohne größere Probleme nachholen. Problematisch wird es allerdings wenn wissentlich Steuern hinterzogen wurden. Dann können bis zu 10 Jahre später noch Steuern nachgefordert werden und Strafen gefordert werden.

Wie lange hat man zeit gegen eine Kündigung zu klagen?

Gibt es eine Frist innerhalb welcher man nach einer Kündigung klagen muss, wenn man die Kündigung für rechtswidrig hält und gibt es noch ein Chance sich gegen die Kündigung zu wehren wenn sie länger in der Vergangenheit zurück liegt?

...zur Frage

Verlustvortrag in DE trotz Einnahmen im EU Auland?

Hallo zusammen,

von August 2015 bis September 2017 habe ich meinen Vollzeit Masterstudium in Dänemark absolviert. Von Dez 15 bis Jan 17 habe ich dort auch nebenbei gearbeitet und Steuern bezahlt. Mein Erstwohnsitz war durchwegs in Deutschland da ich alle 3-4 Wochen Heimatreisen angetreten habe.

Ist es nun nach meiner Rückkehr möglich für die Jahre 15 bis 17 einen Verlustvortrag in DE geltend zu machen oder ist das aufgrund des dortigen Einkommens nicht möglich?

...zur Frage

Gibt es die Möglichkeit die Körperschaftssteuer zu verringern?

Gibt es für Holding Gesellschaften die Möglichkeit die 15% Körperschaftsteuer zu verringern? Lässt sich auf die Körperschaftssteuer etwas absetzen? Oder ist dieser Steuersatz unantastbar?

Wohl gemerkt: LEGAL

...zur Frage

Wie kann ich die Frist zur Abgabe der Steuererklärung verlängern?

Ich bin eigentlich schon an der Steuererklärung dran, aber ich schaffe es wahrscheinlich nicht ganz bis zum 31. Mai. Was passiert, wenn ich die Erklärung erst eine Woche später einreiche? Fällt das auf? Muss ich da schon Strafe zahlen? Und wie könnte ich die Frist jetzt noch verlängern?

...zur Frage

Ausgaben ohne Belege bei Steuererklärung der GbR weglassen?

Moin moin,

wir sitzen gerade an der Steuererklärung für unsere GbR. Leider hat mein Kollege bei seinem Umzug einige Belege verbummelt. Wir fragen uns jetzt, ob man Ausgaben/Abbuchungen vom Firmenkonto für die keine Belege vorhanden sind einfach weglassen kann. Die GbR liegt schon länger "brach" und wir möchten uns so wenig Arbeit wie möglich mit der Steuererklärung machen, auch wenn uns dadurch evtl. ein paar Euro entgehen.

Vielen Dank!

...zur Frage

Kann ein minderjähriger Schüler hauptberuflich eingestuft werden?

Hallo, 2013 war ich Schüler (16 Jahre alt) und im Internet Marketing online tätig. Die Einnahmen im kompletten Jahr betrugen ca. 30.000,-€. Aus Unwissenheit wurde damals keine Gewerbeanmeldung durchgeführt und die Krankenkasse nicht benachrichtigt. Über einen Steuerberater habe ich nun die Erklärungen beim FA abgegeben und mich bei der Krankenkasse gemeldet.

Die Krankenkasse bzw. die nette Frau am Telefon meinte nun, dass man mich als hauptberuflich selbstständig einstufen wird, obwohl ich nie mehr als 1h/Tag in die Arbeit investiert habe und in die 10. Klasse des Gymnasiums ging. Das ganze Business war dank des Internets und Google fast vollautomatisch, sodass ich nichts machen musste.

Ist dies rechtens? Ich dachte, dass die Einstufung hauptberuflich/nebenberuflich vom Zeitaufwand abhängig ist. Eine nachträgliche Gewerbean- und abmeldung wurde vor kurzem durchgeführt und auch auf dem bogen steht "Nebentätigkeit".

Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?