Wie weisst der Mieter am besten nach, daß er Schimmel in der Wohnung hat. Auch nachträglich?

4 Antworten

Ich würde mir ein Gutachten von einem Bausachverständigen einholen, dann kannst Du als Vermieter Dir überlegen, an wem Du Dich bezüglich der Gutachterkosten schadlos hälst oder auch wieder hier das Forum zwecks Lösungen löchern.

;-) klar, Gutachter einschalten wäre natürlich optimal ! Ist eben alles eine Kostenfrage. Gutachten können so ihren Preis haben, von ..... bis ganz schön teuer !

Geteiltes Leid ist halbes Leid - auch ne Lösung ! K.

0

Kann der Mieter auch den Gutachter vom Vermieter als Zeugen nutzen? Ich als Vermieter habe einen Gutachter geholt. Leider hat der Mieter den Gutachter beschwätzt und der Gutacher alles verraten was er nun ins Gutachten schreiben wird. Kann sich der Mieter auf den Gutacher berufen, auch wenn er ihn nicht bezahlt hat?

0

im Moment ? Wie wäre es mit fotografieren ? K.

Was sagt denn schon ein Foto aus? Das beschreibt doch nicht den Umfang des Schadens. Was habe ich davon, wenn ich ein Fleck von 20 cm2 fotografiere.

0
@althaus

naja, " Was sagt denn schon ein Foto aus? " stimmt, ein Foto bringt natürlich nicht das ganze Ausmaß rüber. Ich dachte eigentlich auch an ein paar mehr Fotos. Nah - u. Fernaufnahmen z.B. !

Eine gute Digitalkamera kann solch einen Schaden schon nachhaltig beweisen, meinst Du nicht ? K.

0
@althaus

Dann hast Du schon eine ganze Menge, nämlich den exakten Ort, was eindeutige Rückschlüsse auf die Ursache erst möglich macht, Du hast den Grad des Befalles, was auch wieder Rückschlüsse zuläßt, Du kannst eine Probe nehmen und weißt, welche Pilzarten, damit auch, ob gefährlich, z.B. toxische Wirkung, oder eher harmlos usw. usw. Natürlich steht am Anfang das Foto - was denn sonst ?

1

Zu beweisen, dass er Schimmel in der Wohnung hat, ist relativ banal. Ein paar Fotos, eine Abklatschprobe ( Petrischale zum Schimmelnachweis -mit entsprechendem Nährboden- einfach bestellen, siehe Internet ) und fertig. Was allerdings etwas ganz anderes ist und wofür man einen Fachmann braucht, ist das Feststellen der Ursache. Stichwort: bauseits oder Nutzerverhalten. Und hier ist es durchaus ratsam einen Fachmann zu Rate zu ziehen... Jeder glaubt nämlich hierzu etwas zu wissen.... wohlgemerkt: glaubt... Und wenn es gerichtsanhängig wird, geht´s eh nicht mehr ohne !

Ab wann kann man von einer unerlaubten Untermiete sprechen?

Ich habe vor einiger Zeit eine Wohung übernommen, der Mieter ist mitübernommen worden. Jetzt bin ich mir aber sicher dass der eigentliche Mieter nicht mehr in er Wohnung wohnt sondern sie untervermietet hat. Es stehen plötzlich zwei Namen an der Klingel und die Post von der zweiten Person kommt auch zu meiner Wohnung... Ich bin mir recht sicher, dass ich das Geld eigentlich von der zweiten Person bekomme und es nur vom offiziellem Mieter überstellt wird...

Ist dies Rechtens? Ich will eigentlich nicht, dass meine Wohnung so untervermietet wird...

...zur Frage

Muß es sich der Vermieter bieten lassen, daß seine Mieter andere Mitbewohner anpöbeln?

Ein Vermieter (alter Freund von mir) hat ein Haus mit einigen Wohnung vermietet. Muß er es sich bieten lassen, daß einer seiner Mieter andere Mitbewohner ständig anpöbelt und einfach immer Ärger macht? Er würde ihn gerne kündigen, aber die Miete wurde bisher immer gezahlt.

...zur Frage

Wie ist das geregelt, wenn bei der Wohnungsübergabe der Mieter noch nicht ausgezogen ist?

Ich bin an einem Wohnungskauf interessiert, die noch vermietet ist. Der Mieter wird jedoch ausziehen, wenn die Wohnung verkauft wird, so wortlaut des Maklers. Es heist, wenn man sich einig ist wird der Mieter gekündigt, so daß dann in 3 Monaten, wenn der Mieter ausgezogen ist die Übergabe erfolgt. Wie schaut es aus, wenn die Übergabe in 3 Monaten festgelegt wird und der Mieter jedoch bis dahin nicht ausgezogen ist? Muss man als Käufer den Mieter dann übernehmen, oder kann man darauf bestehen, daß die Wohnung leer übergeben wird und die Übergabe verschoben wird, bis der Mieter ausgezogen ist?

...zur Frage

Schimmel in der Wohnung! Wer zahlt welche Kosten der Ursachenforschung?

Hatte schon mehrere Fragen bezüglich Schimmel. Nun möchte ich doch einen Gutachter beauftragen, der die Ursache herausfinden soll. Sollte der Grund das schlechte Lüften und Heizen des Mieters sein, kann ich dann die Kosten des Gutachters vom Mieter verlangen?

...zur Frage

Mietminderung möglich bei Schimmel? Wieviel?

Mein Mieter hat Schimmelbefall im Schlafzimmer. Oben an der Decke und am Sockel. Er lüftet angeblich 3 x am Tag. Die Außenwände sind sehr kalt. Der Heizkörper im Verhältnis zum Zimmer klein. Bislang aber ausreichend. Nun möchte er versuchen durch eine spezielle Farbe dem Schimmel zu begegnen. Die Farbe zahle ich ihm natürlich. Zudem hat er in der Küche in der näher der Abzugshaube Schimmel. Die Küche hat kein Fenster, jedoch eine Abzugshaube nach drausen. Auch hier möchte er dem Schimmel mit spezieller Farbe begegnen. Für diesen Winter ist das Thema erledigt. Jedoch wie schaut es für den nächsten Winter aus, wenn das Problem nicht beseitigt ist. Hat er das Recht auf Mietminderung? Wieviel? Die Wohnung ist im EG und hat 62qm Grundfläche. Die Miete beträgt 450,- Euro/Monat kalt.

...zur Frage

Mietvertrag umschreiben lasse: darf der Vermieter die Miete erhöhen?

Im Moment wohne ich in einer WG, doch demnächst will ich mit meine Freundin zusammenziehen. Mein Mitbewohner zieht aus, und sie würde dann in meine Wohnung einziehen. Wir müssen dann natürlich den Mietvertrag umschreiben lassen, weil bisher mein Mitbewohner und ich Hauptmieter der Wohnung waren.

Kann unser Vermieter dies zum Anlass nehmen uns die Kaltmiete zu erhöhen, bzw. eine Anpassung der Nebenkostenpauschale vornehmen? Das würde ich natürlich gerne vermeiden...

Schonmal vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?