Wie vorgehen, wenn Baum auf Nachbargrundstück gefährlich ist und beseitigt werden muss?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kosten deines Zaunes muss der Nachbar zahlen, weil die Gefahrenquelle von ihm ausgeht. Zu dem anderen Teil deiner Frage ist das Ordnungsamt deiner Stadt zuständig. Also jetzt sofort Bilder machen von dem bisherigen Unglück und schnellstens einen Termin beim Ordnungsamt vereinbaren. Hier solltest du offen über dieses Problem und dessen Beseitigung sprechen. Unbedingt alles schriftlich bestätigen lassen. Ansonsten einen Anwalt einschalten.

Ich habe alles fotografiert - Danke, für den Rat. Ich gehe auf das Ordnungsamt am Montag zu und nehme Kontakt mit dem Grundstückeigentümer auf.

0
@Charli

Charli: Was für ein armutszeugnis! Vergiss Deine Bewertung nicht! Bist wohl als Säuglin nicht genug betätchelt worden. Vergiss Deine Bewertung nicht sonst heule ich! ...lächerlich!

0
@Christine123

Christine123: Dein Kommentar passt genau zu deinen Fragestellungen und bitte, bevor du etwas abschickst, begutachte deine vielen Fehler.

0

Warum das Ordnungs- und nicht das Grünflächenamt? Letzteres ist für Baumfällgenehmigungen zuständig.

0
@LittleArrow

Hallo LittleArrow: Wir müssen bei uns in solchen Fällen immer zuerst das Ordnungsamt einschalten. Evtl. gibt es in anderen Städten andere Regelungen.

0

Eine Buche in diesem Alter ist am Ende ihrer Lebenszeit und ein große Gefahrenquelle. Sicherheit geht hier vor Naturschutz.

0

Warum immer gleich ans Fällen denken, ein fachgerechter Rückschnitt und eine regelmäßige Begutachtung und Baumpflege tut es auch mögliche Gefahren gering zu halten.

Ich bin selbst ein Baumfreund - der ganze Dreck, Millionen von Blättern im Herbst, die Bucheckern und Schalen etc. das macht mir nichts aus, aber was da gestern runterkam, das hat mich geschockt. Übrigens: der Baum wurde im Frühjahr von Spezialisten, die im Baum rumgeklettert sind, zurückgeschnitten!!!

0

Was möchtest Du wissen?