Wie von Rechnungskaufsucht loskommen? ;-)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

da ist guter Rat teuer. Und letztendlich muss man dich wohl auch kennen, um das Problem genau zu verstehen.

Ich würde mir eine Liste machen von den Dingen, die ich wirklich brauche. Und nur die würde ich bestellen oder kaufen. Um die Finger von den anderen Bestellungen zu lassen, muss man Verzicht üben. Und wie man weiss, tun sich sehr viele schwer damit.

Gib dir selbst ein Limit, einen Betrag für die weniger sinnvollen Käufe. Oder gib dir eine Belohnung durch einen Max-Betrag pro Zeitraum für die sinnlosen Einkäufe und reduziere den auf 0.

Vielleicht hilft es auch, sich diese Käufe vor Augen zu führen, was mit denen passiert, ob du sie nutzt oder nicht.

Vielleicht kann dir auch ein Schuldenberter helfen, denn der geht sehr emotionslos mit den Dingen um. Vielleicht hat der einen Tipp, der dir wirklich helfen kann.

Suche Dir doch mal einen guten Schuldenberater, der kann Dir das Handwerkszeug vermitteln, zwischen wichtigen und unwichtigen Ausgaben zu unterscheiden. Des weiteren solltest Du Dir eine Prioritätenliste für die Anschafffungen des laufenden und des Folgemontas anlegen und diese ganz gezielt abarbeiten. Ausssserdem würde ich alle Spontaneinkäufe mir verbieten und diese mindestens 3 Tage auf den Prüfstand stellen und dann entscheiden, ob sie in der Prioritätenliste noch Platz haben.

Mit dem alleine schaffen - da wäre ich mir nicht so sicher, denn bisher hast Du noch keinen Weg gefunden, diese Spontankäufe abzustellen.

Wie wäre es, wenn Du auf Bestellungen im Internet ganz verzichtest und auch auf bargeldlose Zahlung? Manche Menschen verlieren dabei den Überblick über ihre Finanzen. Wenn Du hingegen wie zu alter Zeit immer in bar bezahlst, dann bleibt Dir das Gefühl dafür erhalten, wann Schluß ist: Dann ist nämlich nichts mehr im Geldbeutel drin. Und komm mir jetzt nicht mit den angeblich so tollen Einsparmöglichkeiten des Internetkaufs! Ich habe wiederholt im stationären Handel Artikel zu Preisen gefunden die weit unter den Angeboten im Internet waren. Es ist einfach ein Irrtum, dass man im Internet alles billig bekommt. Nur etwas mehr Mühe muß man sich machen. Aber ein bißchen Bewegung hat noch niemandem geschadet und auch dadurch kann man sparen, nämlich das Fitnessstudio.

Da Du hinter Deiner Frage ein Augenzwinkern gesetzt hast und keinen Rat zur Therapie haben möchtest, sieht es für mich so aus, als nähmst Du Dein Problem nicht wirklich ernst

Ich frage mich, warum ich mir dann Gedanken darüber machen sollte.... Meine Entscheidung - nö, mach ich nicht.

Was möchtest Du wissen?