wie viele Urlaubstage darf der Chef verplanen?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

2 Antworten

https://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/betriebsferien-und-urlaub-was-zu-beachten-ist_76_126246.html

Kein Recht zur Anordnung von Zwangsurlaub hat der Arbeitgeber jedoch bei Auftragsmangel oder Betriebsablaufstörungen. Das sog. Betriebsrisiko, d. h. die Gefahr der unwirtschaftlichen Bezahlung von Arbeitnehmern, darf nicht durch einseitige Urlaubsanordnung abgewälzt werden.

https://www.dgb.de/themen/++co++b0b5f116-69cd-11ea-b9ef-52540088cada

s. Punkt 8

allerdings :

In der augenblicklichen Situation sind alle gut beraten, nach einvernehmlichen Lösungen zu suchen. Auch der einvernehmlich vereinbarte Abbau von Überstunden kann ein Mittel sein, um die Zeit zu überbrücken.

Der Abbau von Überstunden und auch die die Urlaubsabgeltung durch Vorziehen des Urlaubs sind Voraussetzung, damit der AG bei der Agentur für Arbeit KUG beantragen darf. Azubis sind von KUG jedoch ausgeschlossen.

0

Ja, das ist korrekt. Bis zu 2/3 des Jahresurlaubs (= 12 T.) können so angeordnet werden.

Ist die Anzahl der Urlaubstage den egal ?

0
@agi123

Höö? JA, am Stück oder unzusammenhängend. 2/3 von 18 = 12

1

Was möchtest Du wissen?