Wie viele Steuern muss man in Dubai bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sofern man sich aus Deutschland verabschiedet (Abmeldung des Wohnortes, Kündigung Mietvertrag etc) und in die VAE auswandert, wird das Wort Steuern zukünftig aus dem Wortschaft verschwinden können, denn in den VAE gibt es sowas wie Einkommensteuer oder Mehrwertsteuer nicht... auch Unternehmenssteuern fallen dort nicht an ... .. Grüße vom Querkopf

Hehe... Steuern? Dubai? :-)

Wenn man als Deutscher in Dubai arbeitet, ist man dennoch in Deutschland steuerpflichtig. Da in Dubai praktisch keine Steuern anfallen, die per DBA angerechnet werden können, muss man in Deutschland versteuern.

Solltest Du allerdings die Zelte abbrechen und nach Dubai auswandern (nette Idee, nette Umgebung, nette Leute, nur das Fehlen echter Jahreszeiten würde mich etwas stören), dann würdest Du Dich um Steuern und komplexe Steuererklärungen nicht mehr kümmern müssen.

Freunde von mir waren dieses Jahr in Dubai im Urlaub und sie erzählten, daß dort - steuerlich gesehen - paradiesische Zustände seien: es gibt quasi KEINE Einkommensteuern. Die haben und verdienen (noch) so viel Geld mit Öl, daß sie ihre Einwohner noch nicht schröpfen müssen.

Du musst mehr als 183 Tage im Jahr im Ausland (Dubai) wohnen und arbeiten. Dann zahlst Du Deine Steuern in Dubai oder genauer, Du zahlst keine, weils in Dubai keine gibt. Falls Du zwischendrin mal heimfährst, unterbrichst Du diese Zeit und fängst von vorne an. Frag Boris Becker, dem hat man das nicht genau erklärt, es hat in einiges Geld gekostet.

Ersatzweise hast Du aber in Dubai horrende Lebenshaltungskosten und Mietpreise. Tja, wie war der Spruch mit viel Licht und viel Schatten? Falls ich mich im obigen Teil meiner Antwort geirrt habe, bitte ich die Wissenden um Nachhilfe. Der untere Teil stimmt unbedingt.

Was möchtest Du wissen?