Wie viel muss ich bei Kreditkartenbetrug selbst tragen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Krimineller etwa auf fremder Leute Kreditkarte einkaufen geht, wird das Geld auch bei zügiger Reklamation häufig zunächst vom Konto des Betrogenen abgebucht. Je nach Summe kann das den Überziehungskredit sprengen - oder aber es werden satte Zinsen wegen des hohen Minus' fällig.

Das Gute aber ist: Der Kunde muss für den Schaden nicht aufkommen - sogar die Überziehungszinsen muss das Geldinstitut Verbraucherschützer Pauli zufolge ausgleichen. Allerdings setzt das voraus, dass Kreditkarteninhaber stets ihre Abrechnung kontrollieren. "Sie sind verpflichtet, Missbrauch unverzüglich anzuzeigen", sagt Pauli. Innerhalb der ersten 13 Monate nach der Abbuchung müsse Alarm geschlagen werden.

Anders sieht es allerdings aus, wenn Karten verloren gehen oder geklaut werden. Der seit Ende Oktober geltenden Zahlungsdiensterichtlinie zufolge müssen Kunden dann bei einem Missbrauch mit 150 Euro mithaften. Wenn sie fahrlässig gehandelt haben, also etwa den Pin auf einem Papier mit der Karte bei sich getragen haben, wird es noch teurer.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,661767-5,00.html

Muss man beim Goldverkauf Gutachtenkosten selber tragen?

Hallo zusammen,

ich würde gern folgendes wissen. Sagen wir mal, ich kaufe Gold von einer Bank oder einem Fachhändler. Was gilt, wenn ich Gold wieder verkaufen will? Muss ich da für etwas noch bezahlen, also halt Prüf/Gutachtenkosten oder so? Wo am besten Gold kaufen und verkaufen? Sollen es lieber Münzen, einfach nur Gold oder sonst etwas sein?

Danke im Voraus

...zur Frage

Erbe ausgeschlagen, Soll-Saldo gemeinsames Konto Erbmasse zu 100% oder nur zu 50%

Mein Vater ist gestorben und er hinterlässt uns viele Schulden, also werden wir das Erbe ausschlagen.

Meine Mutter und mein Vater hatten ein gemeinsames Girokonto mit einem Sollsaldo. Jeder hat von diesem Konto auch eine Kredikarte. Meine Frage:

Kontosaldo:

1.000€ Minus

2.000€ Kreditkarte Vater, noch nicht abgebucht

3.000€ Kreditkarte Mutter, noch nicht abgebucht

Dispolimit: 1.000€

Die Bank will 6.000€ von meiner Mutter. Wäre auf dem Konto ein Plus, würde ihr 50% des Betrages zustehen und die andere Hälfte geht in die Erbmasse ein. Ist es auch bei einem Sollsaldo so?

Meiner Meinung nach, müsste die

50% v. 1.000€ = 500€

und 3.000€ ihre Kreditkarte

= 3.500€ bezahlen und nicht alles.

Die 50% vom Konto und seine Kreditkarte muss sie m.M.n. nicht zahlen.

Was meint Ihr? Für Antworten bin ich sehr dankbar.

...zur Frage

Räuberische Erpressung mit Kreditkartenbetrug. Was nun?

Hallo ich wurde ich China mit vorgehaltener Waffe und der Androhung körperlicher Gewalt gezwungen 2 Kreditkartentransaktionen (meine MasterCard) zu unterzeichnen. Im nachhinein waren es 2 Buchungen innerhalb von 5 min an 2 unterschiedliche Firmen in China und zwar jeweils knapp unter der in China für die Kartenzahlung zulässigen Höchstbetrages. Die Polizei in China hat das nicht interessiert. Ich habe binnen 15min nachdem ich wieder auf freiem Fuss war meine Kreditkarte sperren lassen und habe meine Bank informiert. In Deutschland habe ich Anzeige erstattet. Natürlich hat meine Hausbank ein bei CardProcess eine Rückbelastung beantragt. Diese wurde von CardProcess mit der Begründung "Leider haben wir aufgrund international vereinbarten Regularien der Kreditkartenorganisationen keine Möglichkeit für eine Rückbelastung. Wir bitte Sie, den Schadensersatz zivilrechtlich einzufordern.

Von Deutschland in China. Lach!!!

Ist das rechtens, kann man dagegen vorgehen?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Braucht man zu jeder Kreditkarte ein Girokonto?

Hallo, ich dachte immer, dass man zu einer Kreditkarte immer auch ein passendes Girokonto bei der selben Bank braucht. Schließlich muss man das Geld ja irgendwo abbuchen. Jetzt frage ich mich aber wie das bei den ganzen Kreditkarten der Firmen ist. Amazon-Kreditkarte, Ryanair-Kreditkarte usw. Kann man sich da eins seiner vorhandenen Girokonten aussuchen und dann wird das dort abgebucht? Wo ist dann der Unterschied zu der Kreditkarte der eigentlichen Bank?

...zur Frage

Wie bekomme ich mein Geld zurück?

Ich habe mich von meiner Freundin, der ich auch Kontovollmacht erteilt hatte, getrennt. Zum Dank dafür hat sie mir mein Konto noch schnell leergeräumt und dabei auch noch den Dispo locker um 1500 Euro überzogen. Ich bin ja bereit, den finanziellen Schaden zum Teil zu tragen. Nämlich den Teil bis zur Dispogrenze, da ich ja vergessen habe, die Bank zu informieren und die Vollmacht zurück zu ziehen. Die Dispoüberziehung bin ich allerdings nicht bereit zu tragen. Ich habe schließlich einen festen Überziehungsrahmen. Und wenn der von der Bank nicht beachtet wird, finde ich, ist das nicht meine Sache. Ich möchte von denen 1500 Euro zurückhaben, die die natürlich nicht zahlen wollen. Wie seht ihr das, habe ich mit einem Anwalt Chancen, mein Geld wieder zu bekommen?

...zur Frage

Kreditkartenkonto verzinst? Wie läuft sowas?

bei der einen oder anderen Bank (z. B. DKB) wird mit einem Kreditkartenkonto geworben, das verzinst ist. Ich verstehe das nicht ganz. Wie kann eine Kreditkarte bzw. das Konto verzinst sein?

Ich habe eine Kreditkarte, aber bei der Anmeldung wurde nur nach einem Konto gefragt, von dem abgebucht wird, nicht ob ich ein Konto wolle, das verzinst sei.

Wie kann ich das verstehen? Meine Visa hat nur ein Referenzkonto, keines mit einer Verzinsung :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?