Wie viel muss ich abgeben?

3 Antworten

Steuern fallen hier keine an, aber wegen des Hartz4 musst du dir Gedanken machen. Dein kleines Einkommen würde auf das Hartz4 angerechnet werden so wie jetzt bereits das Kindergeld.

Lasst euch beraten, ob du aus der Bedarfsgemeinschaft ausbrechen kannst, beispielsweise indem du aus der gemeinsamen Wohnung ausziehst. Mit 16 geht das - meine Tochter hat es - allerdings aus anderen Gründen - auch gemacht. Dann kannst du zudem das Kindergeld abzweigen lassen und es auf diese Weise auch noch retten.

25

Nein, wenn sie mit ihrem Lohn und dem Kindergeld sich selbst versorgen kann, gilt es nicht mehr als Bedarfsgemeinschaft. Sondern als Haushaltsgemeinschaft, und der Lohn gehört ihr.

Bei netto 715,-€ plus 194,-€ KG ist das der Fall. Allerdings wird ihr dann auch die halbe Miete zugerechnet. Und das “überschüssige“ Kindergeld wird wiederum der Mutter zugerechnet.

Das ist alles sehr kompliziert, daher hatte ich auch nicht geantwortet.

Aber soweit mußte ich das mal richtigstellen, auch wenn es natürlich wohlwollend gemeint war.

2
31
@Andri123

Danke für die Klarstellung. Ich bin Steuerrechtler und nehme daher Korrekturen dieser Art dankbar entgegen.

1
24

Das mit "ausziehen" ist zwar grundsätzlich ein guter Tip, aber nur die halbe Wahrheit.

Für eine eigene Wohnung ist ja Miete zu zahlen, auch fallen die Nebenkosten der Wohnung sowie weitere Fixkosten (Grundgebühren für Strom, Telefon usw) doppelt an (1 x für Mutti-Wohnung, 1x für Sohn-Wohnung).

Hier ist eine genaue Kalkulation und Gegenüberstellung wichtig, was der Auszug an Kosten produziert und was bei keinem Auszug an Abzügen entsteht.

1
26

@EnnoWarMal, was @Andri schreibt ist richtig. Klick doch bitte den ersten Link in meiner Antwort an.

Im Falle eines Auszugs (falls er von der Mutter genehmigt würde) käme ja auch noch hinzu, dass die Mutter Probleme kriegen könnte, weil dann die Wohnung für sie allein möglicherweise "zu groß" und "zu teuer" im Sinne der Sozialgesetze wären. Das könnte bedeuten, dass die Mutter sich entweder einen Untermieter suchen müsste (so der Vermieter das genehmigt), oder sie müsste sich eine günstigere Wohnung suchen. - Aber diesbezüglich hat Tigerchen ja auch gar nichts gefragt.

Zum Einkommen von Tigerchen zählen die Ausbildungsvergütung und auch das Kindergeld.

Die Mutter bildet danach eine eigene Bedarfsgemeinschaft (echt irre, was sich die Macher der Sozialgesetze so ausgedacht und formuliert haben). Das Kindergeld steht ihr dann nicht mehr zu, und sie muss den ihr zustehenden Regelsatz voll vom Jobcenter überwiesen bekommen.

1

Dir wird nichts vom Jobcenter abgezogen nur aus der Familienkasse. Kommt dann drauf an wie viel sozusagen deiner Mutter abgezogen wird und wie viel du ihr wieder geben musst. Aber lass dich am besten von deiner Berufsberaterin beraten.

26

@Joseph, Tigerchen hat mit dem Jobcenter nichts mehr zu tun, sobald er/sie sich selbst finanzieren kann - was ja der Fall ist mit der Ausbildungsvergütung plus Kindergeld (siehe dazu ersten Link in meiner Antwort).

0

Wie hier schon @Andri123 schreibt, bist Du raus aus der jetzt noch gemeinsamen Bedarfsgemeinschaft, sobald Du Dich mit Deinem Einkommen (inklusive Kindergeld und andere eventuelle Einkünfte) selbst finanzieren kannst. Du gibst dann Deiner Mutter das Geld, das vorher das Jobcenter für Dich gezahlt hatte, und Du gibst Deiner Mutter das Geld für Deinen Anteil Miete.

Hartz IV ist ja eine Art Not-Zahlung für diejenigen, die sich selbst nicht finanzieren können - es wird ja auch nur das Existenzminimum gezahlt (das auch noch so stark gekürzt wurde, so dass der Regelsatz viel zu gering ist).

Weil Du Dich mit Deinen Einkünften ab Beginn Deiner Ausbildung selbst finanzieren kannst, entfällt dann diese Not-Zahlung für Dich.

Das Geld, das dann übrig bleibt, ist für Dich.

.

Ausführlich erklärt wird das in diesem Artikel:

Hartz IV: Einkommen Kinder & Bedarfsgemeinschaft

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-einkommen-kinder-bedarfsgemeinschaft3221.php

Auch hier im Forum sehr gut erläutert:

Eltern ALG2, Kind arbeitet VZ

http://www.forum-sozialhilfe.de/phpBB3/viewtopic.php?t=25690#

und hier bei gegen-hartz.de:

Hartz 4: Wird das Einkommen der Kinder angerechnet

Hartz 4-Bedarfsgemeinschaft: Wird das Einkommen meiner Kinder angerechnet?

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-4-wird-das-einkommen-der-kinder-angerechnet.php

.

Weil Du eine Ausbildung beginnst, empfehle ich Dir die hervorragende Internetseite (google so)

azubi + azubine

Für Auszubildende eine wahre Fundgrube mit vielen wertvollen Hinweisen und Tipps.

.

UND HIER GANZ WICHTIGE INFOS von mir (vor einiger Zeit gab ich sie vollständig rein, was für die Fragenden angenehmer war. Wegen technischer Probleme hier verweise ich Dich auf meine Hinweise jetzt so):

In meiner Antwort auf die Frage (ich weiß, die Frage ist nicht Dein Thema)

Darf das Jobcenter das ALG1 von meinem Sohn (22) komplett vom ALG2 abziehen?

https://www.finanzfrage.net/frage/darf-das-jobcenter-das-alg1-von-meinem-sohn-22-komplett--vom-alg2-abziehen?foundIn=list-answers-by-user#answer-1121352

erkläre ich ausführlich den

Umgang mit Sozialbehörden

Bitte lies das sorgfältig. - Und lade Dir die dort von mir empfohlene Datei runter

legitimation eines beistands pdf (die Wörter genau so)

.

Diese Infos können grundsätzlich mal für Dich wertvoll sein, besonders aber dann, wenn es irgendwelche Schwierigkeiten mit dem Jobcenter gibt. - Bitte gib diese Infos auch Deiner Mutter zu lesen, damit sie weiß, wie sie Schwierigkeiten mit dem Jobcenter aus dem Weg gehen kann, und wie sie sich Hilfe holen kann, falls sie sie mal braucht.

.

Dir wünsche ich eine gute Ausbildung mit freundlichen Kollegen und fairen Vorgesetzten, so dass das Lernen und Arbeiten Dir Freude macht. Weiter wünsche ich Dir viel Erfolg für Deine Zukunft.

Kann ich zusätzlich Leistungen zum Bafög erhalten?

Ich habe eine Ausbildung zum Altenpfleger bekommen, aber das Ausbildungsgehalt wird nicht reichen um Wohnung, Leben und Ausbildung. Gibt es Gelder die ich zusätzlich zum Bafög beatragen kann, da ich befürchte, das ich entweder kein oder zu wenig Bafög bekommen werde.

...zur Frage

Ausbildung

ich bin seid dem 26.09 in Ausbildung werde in der firma nur gemoppt habe eine neuen Ausbildungsbetrieb gefunden aller #dingst ist der 58 kilometer von mir weg ich würde den job bekommen wenn ich ein auto hätte allerdings bin ich nicht in der lage mir ein auto zu kaufe und mit Öffenliche verkerhrs mittel wäre ich alleine morgens schon 3 stunden unterwegs und abend das gleich noch mal und wenn ich fahrschule hätte würde ich garnicht mehr nach hause kommen,die Arge stellt dich grade quer und möchte mir kein auto finanzieren was kann ich machen denn das mobbing geht mittlerweile soweit das ich schon unter Depresionen leide habe auch ein artest bekommen von mein Arzt das der arbeits platz wecheln notwendig ist. Kann mir jemand ein rat geben

...zur Frage

Schwanger geworden in der Ausbildung

Hallo, ich bin in der Ausbildung und habe gerade erfahren, dass ich schwanger bin. Nun stellt sich die Frage (da ich Berufsausbildungsbeihilfe (BAB), ein Lehrgehalt von 250 Euro und Kindergeld bekomme, also insgesamt ca.1000euro),

was bekomme ich nun wenn ich die Ausbildung aufgeben muss, da meine Ausbildung für das Kind schädlich ist?

Muss ich mir dann eine andere Arbeit suchen?

Was für Gelder würde ich kriegen, wenn ich keine Arbeit finden würde?

Was für Gelder würde ich bekommen wenn ich die Ausbildung nicht mehr weitermachen kann?

Was für Gelder würde ich bekommen wenn ich sozusagen beurlaubt werde aus der Ausbildung und danach weiter machen werde?

Danke für die Antworten im Voraus!

...zur Frage

BAB und Wohngeld abgelehnt, weil BAB theoretisch möglich

Ich bin 25 jahre alt und wohne seit ich 18 bin 250km von meinen Eltern entfernt. Ich habe schon eine Ausbildung als Koch begonnen, musste sie aber nach 2 Jahren aus gesundheitlichen Gründen abbrechen. Nun mit 25 gibt mir ein super Betrieb die Möglichkeit noch eine Ausbildung zu machen. Um zu überleben, da ich ja auch irgendwie meine kleine Wohnung bezahlen muss, hab ich Berufsausbildungsbeihilfe beantragt. Nach langem Schriftverkehr mit meinen Eltern. Hatte ich alle Papiere zusammen und den BAB-Bescheid als Absage zurück bekommen, weil meine Eltern auf dem Papier zu viel verdienen. Gut dachte ich mir, wenn ich kein BAB bekomme kann ich Wohngeld beantragen. Heute nach Monate langem warten bekomme ich die Absage vom Wohngeld. Wenn ich das richtig verstanden habe, bekomme ich kein Wohngeld, weil ich theoretisch BAB berechtigt wäre, wenn meine Eltern nicht zuviel verdienen würden. Problem an der Geschichte ist das meine Eltern getrennt sind und wegen ihres Haushalts und meines Vaters neue Familie die er versorgen muss, kein Geld für mich übrig haben. Danke Vater-staat. Habe ich einen 400€ Job kann ich noch Hartz 4 beantragen, bin ich Azubi werden mir Steine in den Weg gelegt. Was soll ich den jetzt machen? Ich kann doch den Unterhalt nicht bei meinen Eltern einklagen. Kennt ihr nicht noch eine Lücke wie ich Widerspruch einlegen kann, oder wie man mich sonst unterstützen kann.

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen?

Hallo zusammen... Ich bin noch nicht weiter gekommen. Jetzt gehts mal ums Kindergeld. Laut meiner Rechnung wird das Kindergeld auf meine Miete angerechnet. Besteht die Möglichkeit das ich das Kindergeld auf meiner Tochter ihrem Konto laufen lasse und sie im Internat wohnhaft melde? Sie ist allerdings erst 16 J. Laut meinem Bescheit -durch die Berufsausbildung ...einen Ausschuss der Leistungen nach dem SGBII. Sie ist also nicht mehr in der Bedarfsgemeinschaft...

Bin für jeden Rat dankbar

...zur Frage

Mein Freund und ich erwarten ein Kind und möchten zusammenziehen. Er ist in Ausbildung und ich bekomme Alg2. Inwiefern wirkt sich sein Gehalt auf mein Alg2 aus?

Eigentlich steht die Frage schon oben, jedoch gibt es ein paar weitere Infos die es vielleicht einfacher machen mir die Frage zu beantworten.

Mein Freund macht eine Ausbildung und bkommt momentan nur 540 Euro Brutto. Ich bin zwar auch noch in der Erzieher Ausbildung aber da ich bald ein Kind erwarte muss ich leider die Ausbildung pausieren. Nun wollen mein Freund und ich in eine Gemeeinsame Wohnung ziehen. Mit dem Geld was ich jetzt so zur Verfügung habe wäre es kein Problem eine Wohnung zu bezahlen. Aber wenn ich nicht mehr in Ausbildung bin muss ich Alg2 beantragen. Mir wurde gesagt, dass einem die Kaltmiete gezahlt wird. Wird uns die Miete wirklich bezahlt? Und inwiefern wirkt sich aber das Gehalt von meinem Freund auf mein Alg2 aus?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?