Wie viel Kaution darf der Vermieter behalten, wenn er nach Auszug der Mieter die Wohnung saniert?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eime Mietkaution ist für Sanierungs-und Modernisierungsmassnahmen durch den Vermieter tabu.

Eine Mietkaution ist eine Sicherheitsleistung des Mieters zur Absicherung Ansprüche des Vermieters aus dem Mietverhältnis (Bsp.: Schadensersatzansprüche, ausstehende Mietzahlungen).

Für Modernisierungsmassnahmen könnte der Vermieter einen höheren Mietzins in der Folgezeit verlangen, aber auch das ist nicht willkürlich, sondern genau gesetzlich geregelt.

Er darf zwar die Mietkaution erst einmal zurückhalten, wenn die Wohnung nicht in dem im Mietvertrag vereinbarten Zustand übergeben wird. Aber er muß Euch dann mit Rechnung die Renovierungskosten belegen. Und hier wird er dann ein Problem haben, denn die Behebung der Mietschäden kann er schlecht mit Rechnungen der Sanierung belegen.

Sinnvoll ist aber in jedem Fall mit dem Vermieter vor dem Auszug Details zu klären oder einfach abwarten bis der Vermieter sein Ansuchen stellt, die Wohnung vorübergehend für eine Sanierung zu wechseln.

Was möchtest Du wissen?