Wie viel geld darf ich überweisen bekommen?

2 Antworten

Wenn Dein Onkel auf den Überweisungsträge als Text schreibt "Regalo" (Schenkung auf spanisch), dann läuft das durch. Eventuell fragt Deine Bank noch, wer der Mann ist, der überweisen hat.

Und Du musst es der Bundesbank für statistische ZWecke melden.

Übrigens, bei 25.000,- wird Schenkungssteuer fällig.

Er sollte Dir höchstens 20.000,- Schenken und 5.000,- Darlehen geben.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Alles klar vielen Dank für die Info. Muss ich an den Bundes Bank nachweisen dass er mein Onkel ist oder reicht es mit der Aussage das es mein Onkel ist? Vielen Dank in voraus

0
@sanrambo18

Der Bundesbank ist es egal, ob es Dein Onkel ist, oder ein anderer der es Dir geschenkt hat. Es geht um Statistik. Ist es Geld aus einem Darlehen, die Bezahlung einer Warenlieferung, ein Geschenk, usw.

Das Finanzamt wird interessieren, ob es der Onkel, oder die Mutter ist, wegen der unterschiedlichen Freibeträge.

2

Bei der Summe hast du ein Thema mit dem Geldwäschegesetz. Man wird fragen, wo das Geld herkommt.

Tip: Teil die Summe auf drei Chargen auf, bzw. lass die Schulden doch gleich von deinem Onkel bezahlen.

Die drei Chargen dann aber auch in unregelmäßigen Abständen auszahlen lassen und am besten nicht gleich groß. Die Banken sind ja nicht blöd ;)

0

Banken arbeiten mittlerweile mit einer schlauen Software, auch das Aufteilen fällt auf!

1

Bei Aufteilen wäre ich vorsichtig. So etwas ist noch verdächtiger als eine große Summe auf einmal. Und die Software der Bank kann problemlos alle Überweisungen des letzten Jahres abgleichen.

Der Tipp von wfwbinder hinsichtlich der Schenkungssteuer ist wichtig.

2

Was möchtest Du wissen?