Wie viel "freies Geld" brauche ich monatlich?

3 Antworten

300 Euro als frei verfügbares Geld? Tja, willst Du die nächsten 10 Jahre in den gleichen Klamotten rumrennen? Willst nach dem Kinobesuch jedes Mal sagen müssen, "Ich bin kein großer Esser" oder "Der Aldi da hinten hat noch auf. Da ist es eh gemütlicher als im Restaurant"? Willst Du auf Ersatzanschaffung von Auto, Computer, Staubsauger etc pp. verzichten? So stelle ich mir nämlich ein Leben mit frei verfügbaren 300 Euro den Monat vor. Machbar ist es. Es wird aber sehr einsam um Dich.

Das wird wohl reichen.

Aber es gibt noch einen anderen Aspekt.

Die Bank hat ihre eigenen Maßstäbe udn die sind für die Kreditvergabe entscheidend.Also sind auch die Dinge zu beachten.

Aber wenn Du sicher bist mit dem Geld auszukommen, dann ist schon eine wichtige Grundlage geschaffen.

keine Sonderausgaben eingerechnet,

Da wir nicht in der Lage sind zu beurteilen, wie oft Du z. B. einen Kino - oder Restaurantbesuch planst, können wir auch nicht wissen, on Du von dem restlichen Geld noch sparen kannst.

Wenn du sämtliche Kosten beglichen hast, benötigst du kein weiteres Geld. Das sagt einem doch schon die Logik.

Grundsätzlich benötigt man wohl tatsächlich kein weiteres Geld. Allerdings sind logischerweise keine Sonderausgaben eingerechnet, die nicht pauschal festgelegt werden können. Hierzu zähle ich beispielsweise Essen gehen, Kinobesuche oder Urlaub.

0
@Tischtuch
Hierzu zähle ich beispielsweise Essen gehen,

Und oben steht:

nach Abzug sämtlicher Kosten (inklusive Strom, Müll, Essen, ...

Sorry, die Frage ist irgendwie nicht schlüssig.

0

Was möchtest Du wissen?