Wie versteuere ich zinsfreies Darlehen von 6000 Euro, wurde 2013 gewährt und 2014 zurückgezahlt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich verstehe richtig, 6.000,- bekommen.

In 2014 hat der Auftraggeber dann monatlich nicht das Honorar von sagen wir 1.000,- bezahlt, sondern 500,-.

Das bedeutet, ich müsst trotzdem den Rechnungsbetrag voll als Einnahme verbuchen weil die gekürzten ja das Darlehen vermindert haben.

Würdet ihr nur die tatsächlichen Geldeingänge verbuchen, dann würde ja der Tilgungsbetrag die Honorareinnahmen vermindern, das ist nicht zulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann sind die Tilgungen für ein Darlehen steuerlich relevant? Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben, wären die Schuldzinsen, die ja hier 0% betragen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?