Wie versichert man Hausleitungen gegen Frostschäden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gegen Unsinn gibt es keine Versicherung. Man muß natürlich entsprechende Maßnahmen einleiten, die Leitungen sinnvoll zu dämmen. Ebenso sollte eine Heizung immer zumindest auf Frostschutzbetrieb laufen, nicht komplett abgeschaltet sein, damit bei entsprechenden Außentemperaturen die Heizungsverrohrung geschützt bleibt.

Für einen Schaden würde im Rahmen der Gebäudeversicherung die Leitungswasserversicherung aufkommen. Prüfe, welchen Umfang Deine Versicherung einschließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hausratversicherung bestimmt nicht. Aber die Gebäudeversicherung könnte eintreten. Ich hatte mal bei einem Mietshaus einen solchen Fall: Da war die Leitung zum Hofanschluß wegen Frosteinfluß geplatzt und das hat damals die Gebäudeversicherung übernommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Schaden am Hausrat die Hausratversicherung.

Den Schaden am Haus die Gebäudeversicherung. Oder auch nicht wenn sie meint das der Schaden bei richtiger Isolierung hätte vermieden werden können.

Mangelnde oder grobe Vernachlässigung der Obhutspflicht nennen Versicherer das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über die Wohngebäudeversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?