Wie Vermögenswirksame Leistung in anspruch nehmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mach einfach einen Riester-Fondssparplan und lasse das, was der Arbeitgeber an Zuschuss zahlt, dort einzahlen. Wenn du nach sechs Jahren nicht reagierst, wird einfach weier eingezahlt.

Mit guter Rendite angelegtes Geld kann man immer brauchen.

Rat2010 11.09.2017, 20:24

Wohn habe ich da wieder gedacht? Riester ist natürlich Unsinn. Natürlich VL-Fondssparplan. Ich denke, es ist der einfachste, sicher aber der lukrativste Weg, die VL-Zulagen des Arbeitgebers anzulegen.

1
LittleArrow 12.09.2017, 00:09
@Rat2010

Da hast Du nochmal die Kurve gekriegt.

Aber es gibt tausende von Fonds und verschiedene Fondsinhalte (z. B. Aktien, Anleihen, Geldmarkt, Mischungen von allen dreien, Immobilien).

Und dann noch die zig Wege, günstig den ausgewählten Fonds zu kaufen!

0
Rat2010 12.09.2017, 00:15
@LittleArrow

Das ist richtig aber da wo dhilmer nach Fonds fragen wird, wird er vermutlich einen Aktienfonds bekommen. "Des passt dann scho."

Auch bei vollem Ausgabeaufschlag, auch wenn das natürlich nicht sein müsste.

Ärgerlich wäre es eigentlich nur, wenn ihm statt eines Fonds eine Versicherung verkauft wird (kommt vor).

In Wirklichkeit wäre das eine eigene Frage. Vielleicht findet er ja wieder hierher, wenn er was angeboten bekommen hat.

0
Sammy760 12.09.2017, 13:57
@Rat2010

EBase hat meines Wissens nach, mit 12 EUR p.a., die geringsten Depotkosten.

0
dhilmer1986 12.09.2017, 18:27
@Rat2010

Danke für die Antworten. Mein Arbeitgeber hat mir nun auch vorgeschlagen diue VWL in ein Depot bzw. Sparplan fließen zu lassen.

Habe bereits ein Depot bei der Ing Diba wo ich ab und zu aktien Kaufe und Verkaufe.

Nur wie finde ich nun raus welchen Sparplan ich nehmen soll. Als grobe Orientierung gibt es auf der Seite der Ing folgendes:

"Fonds­kategorie Wert­entwicklung über 25 Jahre

Aktienfonds Deutschland 6,8% pro Jahr

Mischfonds Euro 4,9% pro Jahr

Rentenfonds international Mittelläufer 4,0% pro Jahr"

0
dhilmer1986 12.09.2017, 18:37
@dhilmer1986

Desweiteren: Habe gelesen das die VWL auch zur tilgung von Baufinanzierungsdarlehen eingesetzt werden kann. Das könnte ich gut gebrauchen denn ein Kauf einer Immobilie ist geplant. D.h. ich bräuchte etwas womit ich bis dahin die vwl mitnehmen, danach auflösen und in die Tilgung einfließen lassen kann

0
Rat2010 12.09.2017, 18:53
@Sammy760

Nein, das geht deutlich billiger. War aber nicht gefragt.

0

Was möchtest Du wissen?