Wie verhält es sich mit der Steuerzahlung bei Aktien aus den USA?

1 Antwort

Von der Dividende werden 30% US Kapitalertragssteuer und 25% Deutsche Ertragssteuer abgezogen (außer es liegt ein Freistellungsauftrag für die deutsche Kapitalertragssteuer vor) - 15% der US Quellensteuer können angerechnet werden.

Es ist aber möglich, dass der Broker den reduzierten US Steuersatz von 15% anstatt der 30% abzieht. Ganz sicher ist man, wenn man das W-8BEN Formular ausfüllt.

Damit wir den US Behörden mitgeteilt, dass der Wohnsitz außerhalb der USA ist. Normalerweise erledigt das der Broker.

Was möchtest Du wissen?