Wie verhält es sich mit den Krankengeld in der zweiten Blockfrist?

1 Antwort

Wurde Dir nicht vor kurzem Erwerbsminderungsrente zugesprochen?

5

Hab ich von mir geredet?

0
26
@FrauFanta

“Es geht nicht um mich“ wäre aus meiner Sicht eine freiudlichere Antwort gewesen. Naja, viel Glück bei den freundlichen Antworten.

0

Krankengeld falsch angerechnet?

Dringend Hilfe gesucht! Zur Person: 33 Jahre alt und Tarifbeschäftige im öffentlich Dienst. Zum Sachverhalt: Die Person war fast 1 Jahr krankgeschrieben, wurde dann gesundgeschrieben und hat sofort 5 Wochen Urlaub genommen. Danach ist sie zur Reha gefahren und anschließend leider wieder mit der gleichen Krankheit erkrankt und krankgeschrieben gewesen. Jetzt hat sie einen Brief von der Krankenkasse bekommen, worin sie ihr mitteilen, dass ihr Krankengeldanspruch von 78 Wochen in 1 Woche endet. Günstigerweise waren in diesem Brief auch alle angerechneten Krankentage aufgelistet. Auffällig ist hierbei, dass ihr die Krankenkasse die 5 Wochen Urlaub als Krankentage angerechnet hat, ohne ihr für diesen Zeitraum Krankengeld gezahlt zu haben. Sie war quasi in diesen besagten 5 Wochen arbeitsfähig mit vollen Bezügen und gleichzeitig lt. Krankenkasse krank (ohne Krankengeld dafür erhalten zu haben)!!!

Ist das rechtens? Eigentlich stehen ihr diese 5 angerechneten Urlaubswochen doch noch als Krankentage zu, oder? Kann jemand helfen? Kennt jemand eine Rechtsgrundlage für dieses Vorgehen?

...zur Frage

Ich bekomme keine Alg I nach 78 Wochen Krankengeld, was soll ich tun?

Hallo. Ich habe vor meinem Krankengeld eine berufliche Rehabilitation vom RV angefangen.

Diese wurde anscheinend als Umschulung geführt ( wusste ich nicht, wurde mir auch nicht gesagt) . Somit wurde ( was mir auch nicht klar war) anscheinend keine Leistungen zur RV und AV gezahlt.

Innerhalb der Maßnahme, welche mich wieder auf das Arbeitsleben vorbereiten sollte, wurde ich aber so krank, dass ich Krankengeld bezog. (78wochen)... Die Krankenkasse bezog sich anscheinend auch auf die Berechnung zum Ü-Geld und führte keine RV und AV ab.

Dem zur Folge wurde mir nach der Aussteuerrung nun ALG 1 ( nahtlosigkeitsregelung) abgelehnt.

Da ich mit meiner Freundin seit 1 Jahr in einer WG wohne werden wir wohl nun als Bedatfsgemeinschaft geführt werden - oder? Sie hat 1500.- Krankengeld. Habe ich überhaupt Anspruch nun auf ALG2 ..... Hätte mir nicht irgendwer sagen müssen das keine Abgaben zur KV und AV gemacht werden.?

Kann ich mich überhaupt wehren, denn laut RV kann ich jetzt sogar keine Erwerbsminderungsrente bekommen.

Ich bin ziemlich ratlos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?