Wie umgeht man das dumme Elster, wenn man im Veranlagungszeitraum (2015) noch Single war, in 2016 heiratete und in 2017 mit "neuem Namen" ausfüllen möchte/muss?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Elster ist nicht beschränkt, sondern der, der davor sitzt. 

Meistens jedenfalls.

Heiratet man, bekommt man eine Steuernummer, deswegen kann man nicht mit der Datenübernahme aus dem Vorjahr arbeiten, sondern man muss einen neuen Fall anlegen.

Wenn man Ende 2016 heiratet, ist für das ganze Jahr einen Zusammenveranlagung möglich, und zwar für das ganze Jahr.
Natürlich wird man dann nicht mehr als Single behandelt, ist ja klar.

Und die Steuerklasse ist sowas von irrelevant, das kann man kaum glauben, ehrlich.

Man sieht, Elster macht alles richtig.

Das Problem muss also woanders liegen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine kostenlose  hotline bei Elster, vielleicht kann Dir dort geholfen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?