Wie trage ich bei den Fahrtkosten die Anzahl der Tage wenn ich auch übernachtet habe?

3 Antworten

Hallo !

Übernachtungskosten welche Arbeitsmäßig notwendig sind kannst du im vollem Umfang absetzen.

Wenn Du in einem Hotel übernachtest alle Belege mit einreichen.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Danke! So dachte ich auch, denn die Übernachtungen sind auf jeden Fall arbeitsmäßig notwendig. Dazu eine Übernachtung kostet genauso als ob ich nach Hause mit dem Zug fahren würde.

0

Hallo,

auch die nur gelegentliche Übernachtung in der Zweitwohnung hier Hotelzimer (z. B. wg. Überstunden) ist steuerlich eine doppelte Haushaltsführung. Die auswärtige Beschäftigung ist nicht an eine bestimmte Mindestaufenthaltsdauer in derselben Unterkunft gebunden. Bei Vorliegen einer auswärtigen Beschäftigung ist die Anzahl der Übernachtungen am Beschäftigungsort unerheblich. Eine doppelte Haushaltsführung wird auch allein durch eine gelegentliche Hotelübernachtungen anerkannt.

Es gilt jedoch monatliche, abzugsfähige Höchstgrenzen zu beachten. Welche Kosten absetzbar sind, dazu google nach " Doppelter Haushaltsführung "

Es ist ja auch nicht Sinn der Pendlerpauschale, die Kosten zu decken.

Es ist ein Entgegenkommen des Staates, Dir für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte pro Kilometer 30 Cents als Werbungskosten anzuerkennen.

Die Übernachtungen sind Dein Privat"vergnügen".

Es ist ein Entgegenkommen des Staates,

Nein. Es ist rechtsstaatlich geboten, die Aufwendungen, die man zu tragen hat, um Einkünfte zu erzielen, steuerfrei zu belassen. Anders wäre die Besteuerung nicht zu rechtfertigen.

2
@EnnoWarMal

Das ist Deutsches Gedankengut.

Schau Dir mal Steuerrechte anderer (ebenfalls "Rechtsstaaten) Länder an.

0

Danke! Welche Zahl der aufgesuchten Tagen schreibe ich bei den Fahrtkosten? Die Zahl der Hinfahrten? Oder die Zahl der tatsächlichen Tagen am Arbeitsort? Es steht ja "aufgesucht am ...Tagen", aber man soll nur die Hinfahrten schreiben. Bin etwas verwirrt...

und stimmt das mit doppelter Haushaltsführung? Ich dachte, die Übernachtungskosten als Werbungskosten anzugeben...

danke nochmal

0
@Rachmaninov

Da steht nichts von "aufgesucht am ... Tagen".

Da steht auch nichts von Hinfahrt.

Zahl der Kilometer - Zahl der Tage

(evtl. zweimal).

0

Wie Reisekosten auf Montage / im Außendienst bei zweitem Haushalt absetzen?

Hallo, ich habe folgenden Sachverhalt: Ich bin das ganze Jahr über für meine Firma unterwegs. Dazu benötige ich von Januar bis Dezember einen zweiten Haushalt. 2016 waren es 3 an der Zahl. Mein Arbeitsort ändert sich alle paar Monate. Ich wurde in 3 verschiedenen Bundesländern für jeweils einige Monate eingesetzt. Ich möchte bei meiner Lohnsteuererklärung nun die Fahrtkosten und die Familienheimfahrten geltend machen. Ich wurde an Arbeitsort Nr.3 116 Tage eingesetzt. Davon 15 Tage Urlaub bei einer 5 Tage - Woche. Ich bin jedoch nicht jeden Tag 500 km zum Arbeitsort Nr.3 gefahren. Arbeitstage hatte ich demnach 101. Bin jedoch nur 20 Mal hin und 20 Mal heimgefahren. Wie gebe ich das korrekt an? Familienheimfahrten unter doppelter Haushalt und die Hinfahrten unter Fahrten zur Arbeit? Kann dann jedoch nur 20 Fahrten absetzen oder? Mein Steuerprogramm spuckt immer Fehler aus, da es davon ausgeht, dass ich 101 Mal zur Arbeit gefahren bin. Andere Steuertipps und Bücher haben mir keine Erleuchtung gebracht :( Danke für Ihre Hilfen und Links.

...zur Frage

Verpflegungsmehraufwand / Home Offices

Unser Mitarbeiter arbeitet als Verkäufer im Außendienst. Zusätzlich hat er ein Home Offices. Sein Home Offices ist ungefähr 4 Stunden von unserem Büro entfernt. Einmal bis zwei Mal im Monat ist er für 2-3 Tage bei uns im Büro (eigener Schreibtisch und Übernachtungen im Hotel). Frage: Wenn er morgens bei sich zuhause los fährt, um in unsere Büro zu kommen. Entstehen hier Verpflegungsmehraufwendungen? Beispiel: Abfahrt Di 8.00 Uhr- Do. 20 Uhr = 16Std+24Std+20Std?

...zur Frage

Übernachtungskosten: Pauschale und/ oder Verpflegungsmehraufwand?

Ich als Arbeitnehmer war in der Schweiz und habe vom 30.1 - 2.2 von drei Arbeitstagen eine privat übernachtet. Die andere Übernachtung wurde vom Unternehmen bezahlt. Meine Frage: Der Unternehmer hat mir jetzt eine Pauschale von 62 EURO für 24 Stunden und zwei mal 41 EURO für die angefangenen Tage ausgezahlt zzgl. der Übernachtungspauschale von 169 EURO für die Schweiz. Ist das so korrekt? Müßte ich nicht auch noch weitere 62 EURO für den ganzen Tag bekommen oder ist die Zahlung von Übernachtungspauschale und Verpflegungsmehraufwand gleichzeitig doppelt gemobbelt? Wie wird die Übernachtungspauschale aus der Sicht des Arbeitgebers gesehen? ist diese für ihn ein Betriebskostenabzug? Vielen Dank für schnelle Hilfe.

...zur Frage

Steuerfreibetrag oder doch lieber Einkommenssteuererklärung?

Hallo,

Zunächst einmal handelt es sich bei meiner Frage schon um eine sehr spezielle, zu der ich bisher keinen Beitrag finden konnte. Ich wende mich zunächst an diese Plattform, da ich ein kostenpflichtigen Ratgeber vermeiden möchte.

Ich muss, wie wahrscheinlich sehr viele, jeden Tag zur Arbeit pendeln. Mein einfacher Arbeitsweg liegt bei ca. 76km. Nun habe ich überlegt einen Steuerfreibetrag auf meiner Lohnsteuerkarte eintragen zu lassen. Im Grunde tut sich da nichts. Ob es nun Ende des Jahres in einem Batzen kommt, oder jeden Monat.

Allerdings steht auf dem Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung eine Zeile die sich Fahrtkostenersatz des Arbeitgebers nennt. Nun ist die Frage was ich dort angeben muss. Ich erhalte von meinem Arbeitgeber jeden Monat 250€ Brutto für meinen Arbeitsweg. Ich gehe davon aus, dass dieser Beitrag der sogenannte Fahrtkostenersatz ist.** In wie weit beeinträchtigt dieser Betrag meinen Steuerfreibtrag?** Werden diese 250€ monatlich davon abgezogen? Wenn ja, macht es dann mehr Sinn den Lohnsteuerjahresausgleich zu nutzen? Denn dort gibt es keine Angabe zu Fahrtkostenersatz. Mein Wunsch ist es eigentlich monatlich mehr Netto zu haben. Aber natürlich nicht, wenn ich dadurch aufs Jahr gesehen weniger von habe. Was meint Ihr ?

...zur Frage

Ist es eine Dienstreise, einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben?

Hallo,

Ich trage momentan die Daten für die Steuererklärung 2015, die ich schon habe, in das Prognose-Tool des WISO-Steuersparbuches ein. Jetzt habe ich Anfang diesen Jahres einen Arbeitsvertrag bei einer Zeitarbeitsfirma unterschrieben, direkt danach angefangen zu arbeiten, und musste ein paar Wochen später nach der Arbeit wegen einer Unterweisung den Sitz der Zeitarbeitsfirma aufsuchen.

Meine Frage: Wie trage ich die Fahrtkosten:

  1. den Arbeitsvertrag zu unterschreiben und
  2. an der Unterweisung teilzunehmen

ein? Sind das Dienstreisen?

An dem Tag, an dem ich die Unterweisung hatte, trage ich die Kosten für den Weg von der regelmäßigen Arbeitsstätte zur Zeitarbeitsfirma ein und wieder zurück (nach Hause oder zurück zur Arbeitsstätte, auch wenn ich danach Feierabend hatte?) oder wie bei der normalen "Weg zur Arbeit"-Angabe nur die einfache Strecke?

Ich danke Euch im Voraus für Eure Antworten.

...zur Frage

Kann ich als pendler mit s- und u-bahn die fahrtkosten zurueckerstattet haben?

Kann ich als pendler mit s- und u-bahn die fahrtkosten zur arbeit in die Einkommensteur absetzen? wenn ja, kann mir jemand erklaeren wie es funktioniert? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?