Wie trage ich bei den Fahrtkosten die Anzahl der Tage wenn ich auch übernachtet habe?

3 Antworten

Hallo !

Übernachtungskosten welche Arbeitsmäßig notwendig sind kannst du im vollem Umfang absetzen.

Wenn Du in einem Hotel übernachtest alle Belege mit einreichen.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Danke! So dachte ich auch, denn die Übernachtungen sind auf jeden Fall arbeitsmäßig notwendig. Dazu eine Übernachtung kostet genauso als ob ich nach Hause mit dem Zug fahren würde.

0

Hallo,

auch die nur gelegentliche Übernachtung in der Zweitwohnung hier Hotelzimer (z. B. wg. Überstunden) ist steuerlich eine doppelte Haushaltsführung. Die auswärtige Beschäftigung ist nicht an eine bestimmte Mindestaufenthaltsdauer in derselben Unterkunft gebunden. Bei Vorliegen einer auswärtigen Beschäftigung ist die Anzahl der Übernachtungen am Beschäftigungsort unerheblich. Eine doppelte Haushaltsführung wird auch allein durch eine gelegentliche Hotelübernachtungen anerkannt.

Es gilt jedoch monatliche, abzugsfähige Höchstgrenzen zu beachten. Welche Kosten absetzbar sind, dazu google nach " Doppelter Haushaltsführung "

Es ist ja auch nicht Sinn der Pendlerpauschale, die Kosten zu decken.

Es ist ein Entgegenkommen des Staates, Dir für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte pro Kilometer 30 Cents als Werbungskosten anzuerkennen.

Die Übernachtungen sind Dein Privat"vergnügen".

Es ist ein Entgegenkommen des Staates,

Nein. Es ist rechtsstaatlich geboten, die Aufwendungen, die man zu tragen hat, um Einkünfte zu erzielen, steuerfrei zu belassen. Anders wäre die Besteuerung nicht zu rechtfertigen.

2
@EnnoWarMal

Das ist Deutsches Gedankengut.

Schau Dir mal Steuerrechte anderer (ebenfalls "Rechtsstaaten) Länder an.

0

Danke! Welche Zahl der aufgesuchten Tagen schreibe ich bei den Fahrtkosten? Die Zahl der Hinfahrten? Oder die Zahl der tatsächlichen Tagen am Arbeitsort? Es steht ja "aufgesucht am ...Tagen", aber man soll nur die Hinfahrten schreiben. Bin etwas verwirrt...

und stimmt das mit doppelter Haushaltsführung? Ich dachte, die Übernachtungskosten als Werbungskosten anzugeben...

danke nochmal

0
@Rachmaninov

Da steht nichts von "aufgesucht am ... Tagen".

Da steht auch nichts von Hinfahrt.

Zahl der Kilometer - Zahl der Tage

(evtl. zweimal).

0

Fragen zur Steuererklärung: Pendlerpauschale und Fortbildungskosten?

Hallo,

Wie der Titel es erahnen lässt, habe ich nicht eine Frage, sondern zwei Fragen, fasse sie aber lieber zusammen, da es sich um eine Steuererklärung handelt.

Frage 1:

Das Thema Pendlerpauschale an sich ist klar und ich mache das seit Jahren so, dass ich die einfachen KM x 220 Tage angebe. Nur, wenn ich mir das so genau überlege, stimmt das nicht, denn ich habe auch Dienstreisen. Die Dienstreisen werden komplett über den AG abgehandelt und tangieren das FA nicht. Nur bei genauer Betrachtung habe ich ja keine Fahrt zur Arbeit, wenn ich auf Dienstreise bin, oder? Ist es daher falsch die 220 Tage anzugeben, d.h. sollte ich genau "zählen" und meine Angabe anpassen? Gäbe es da Problem, wenn das FA von den Dienstreisen indirekt erfahren würde?

Frage 2:

Ich habe letztes Jahr mit einem Fernstudium begonnen und da sind natürlich ein Haufen Kosten angefallen (Gebühren, Fahrtkosten, Übernachtungen). Gebühren und Hotel sind ja dank Rechnung gut nachweisbar. Problematisch sind da eher die Fahrtkosten zu Präsenzveranstaltungen. Ich habe das nun so gelöst, dass ich je Semester den Präsenzplan der Steuererklärung beilege und dann auf diesem vermerke an welchen Tagen ich teilgenommen habe. Entsprechend addiere ich dann die Anzahl der Fahrten. Würde das dem Finanzamt so reichen oder sollte ich doch lieber detaillierter ein Schreiben beilegen, dass die Fahrten genau beschreibt? Und darf ich bei den Fahrtkosten jeden Km abrechnen, oder nur einfache Strecke?

Ich frage deswegen, weil es doch eine erhebliche Summe ist (>3000km gefahren) und diese sich bei mir deutlich in der Steuerlast auswirkt. Daher fürchte ich, dass das FA genauer hinschaut und einfach so mal Fahrten ablehnt und ich dann wieder Stress mit Einspruch usw. habe. Im Zweifel also lieber mehr Details?

Und wie könnte man Fahrten zu Lehrgruppen nachweisen? Brauche ich da die Unterschrift der anderen Teilnehmer? Und die dann entsprechend meine für ihre Steuererklärung?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?