Wie storniere ich eine Gutschrift, die fälschlicherweise ausgestellt wurde?

1 Antwort

Da schreibt Ihr erstmal ein Storno für diese Gutschrift und dann die Rechnung neu, aber richtig.

Zusammen mit einem Entschuldigungsbrief (Computerfehler, menschliches Versagen usw.) an den Kunden senden und um Zahlung bitten.

Vielen Dank! Kurze Frage noch zum Storno: Muss das Storno eine Nummer haben: Storno XY120/1 zur Gutschrift Nr. XY120 oder kann diese lauten: Storno zur Gutschrift Nr. XY120. Der Kunde verlangt nämlich: 1.einen neuen Beleg mit neuer Belegnr. und richtigen Vorzeichen und bezeichnen Sie im Text das Ganze als Storno zur Gutschrift Nr. XY120 und 2. Sie berechnen den Vorgang erneut mit neuer Belegnr. und richtigen Vorzeichen.

Mich verwirrt die Formulierung zu1.: neuer Beleg mit neuer Belegnummer. Wenn ich "nur" ein Storno erstelle, erstelle ich ja keine neue Belegnummer?!

0
@Odi11

Doch, Beleg (Rg.-Nr. 125 mit Text Storno zu 120. möchte auch das Finanzamt

0
@wfwbinder

Storno Nr. 120/1 zur Gutschrift 120 als Betreffzeile. Hat mir unsere Buchhaltung so genannt. Korrekt?

0

Reiserücktritt bei Buchung eines Urlaub mit 5 Personen möglich, wenn einer krank ist?

Hallo, wir sind 5 personen und haben gemeinsam einen Urlaub gebucht. 4 von uns haben eine reiserücktritt versicherung abgeschlosseb. Der 5. Leider nicht. Nun hat genau dieser einen unfall gehabt und hat sich den Knöchel gebrochen. Können die anderen 4 ihren Urlaub kostenfrei stonieren?

Vielen Dank im voraus für eure antworten.

...zur Frage

Es geht um Dienstleistungen über Internetplattform mit Gebühren - wie stelle ich dem Kunden die Rechnung?

Für Kunden, die ich über eine Internetplattform vermittelt bekomme, führe ich Dienstleistungen aus (v.a. Übersetzungen). Die Plattform erhält für jeden Auftrag eine Vermittlungsgebühr. Wenn ich nun die Rechnung für den Kunden schreibe, welchen Betrag muss ich dann auf die Rechnung setzen, den mit oder ohne Gebühr (der Kunde zahlt ihn schließlich, nur ich erhalte ihn nicht)? Oder muss ich in der EÜR irgendwie als Ausgaben ausweisen? Das ganze wird dadurch verkompliziert, weil die Aufträge in US $ ausgeschrieben und bezahlt werden. Kann ich die Rechnung in $ schreiben? Was mache ich dann mit der Rechnung in der EÜR? Eine Umrechnung beifügen? Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!!

...zur Frage

Lastschrift stornieren - was, wenn Konto des Abbuchenden erloschen?

Lastschriften kann man zurückgehen lassen. Das geht einige Wochen.

Ich frage mich nur: was passiert, wenn der Abbuchende in der Zwischenzeit das Konto gekündigt hat? Bekomme ich dann mein Geld auch wieder?

Oder hat der Abbucher eine Sperre für die Kontoauflösung? Wie ist das geregelt?

...zur Frage

Wie korrigiere ich eine falsch ausgestellte Rechnung richtig?

Hallo!

Ich habe versehentlich eine falsche Rechnung ausgestellt. Der Rechnungsbetrag ist zu hoch. Das alles war letzten Monat, und ist mir heute aufgefallen.

Nun möchte ich natürlich eine korrekte Rechnung ausstellen, und dem Kunden den überschüssigen Betrag erstatten. Nur wie mache ich das?

Muss ich nun eine komplett neue Rechnung schreiben (inkl. neuer Rechnungsnummer) und auf dieser darauf hinweisen (durch kurzen Text), dass die alte Fehlerhaft war? Muss ich das alles an irgendwen sonst melden? Darf ich, sofern der Kunde damit einverstanden ist, das zu viel bezahlte Geld einfach mit der Nächsten Monatsrechnung verrechnen? (Im Sinne von einem "Guthaben")

Ich freue mich sehr über alle Antworten, vielen Dank!

...zur Frage

Was ist zu beachten beim Erstellen einer Gutschrift?

ich muss meine erste Gutschrift erstellen. Es ist ein Kunde, bei dem ich mich vertan habe. Und nun steht an:

  • eine neue Rechnung
  • eine Gutschrift

In Summe bekommt der Kunde Geld von mir, weil die Gutschrift höher ist als der neue Rechnungsbetrag.

Wie stellt man das am saubersten aus? Erstelle ich 2 Dokumente oder eines, auf dem beide Posten stehen?

Wie macht man das professionell am besten?

...zur Frage

Umsatzsteuer Kleinunternehmer?

Ich bin seit kurzem Kleinunternehmer und habe für einen Kunden Möbelteile bestellt und habe eine Rechnung mit MwSt bekommen. Wenn ich nun meinem Kunden eine Rechnung schreibe darf ich ja keine Umsatzsteuer ausweisen. Aber von den Möbelteilen darf ich schon den Betrag mit MwSt auf meine Rechnung schreiben? Denn ich habe ja auch den Bruttobetrag an meinen Lieferanten überwiesen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?