Wie sollte man Geld ins Ausland überweisen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey! Wenn dein Bruder sich für kürzere Zeit oder mittelfristig in den USA nehme ich an, dass er kein Konto dort eröffnet hat... dann überweist du ganz normal auf sein deutsches Konto. 

Ist er aber längerfristig da und hat dort ein Konto eröffnet, musst du auf jeden Fall auf die Konditionen der jeweiligen Überweisungsverfahren, da sich das Konto dann nicht im SEPA-Raum (Also in der EU) befindet.

Es gibt verschiedene Anbieter wie azimo, die sich darauf spezialisiert haben, Geld sicher und schnell ins Ausland zu überweisen. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit, das Geld über Western Union zu überweisen. Dabei gehst du in Deutschland zu einem Western Union Schalter, bezahlst dort, dein Bruder kann dann in den USA bei Western Union das Geld in Bar abheben...

Auf dieser Seite findest du alles nochmal ausführlich:

http://www.zahlungsverkehrsfragen.de/auslandszahlung/kleinbetraege-im-ausland-zahlen

Ansonsten gibt es immer noch PayPal, da fallen soweit ich weiss auch keine großen Gebühren an, solange man sich das Geld als Freund hin und her schickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Bruder ein Konto in Deutschland und eine Kreditkarte vor Ort in den USA zur Verfügung hat, würde sich doch anbieten, Geld auf dieses Konto zu überweisen. Dann könnte er das dort am Geldautomaten abheben. Wie hoch die Kosten sind, hängt vom Gebührenverzeichnnis der beteiligten Banken sowie der Kreditkartengesellschaft ab.

Teurer wird es, wenn Du ihm Geld per Western Union anweisen würdest.

Wenn der Bruder ein verfügbares Konto in den USA hat, zum Beispiel das Konto guter Freunde, könnte man auch dorthin überweisen.

Sicher wären alle 3 Varianten. Zu den Kosten kann man aus den o g Gründen nichts Genaues sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?