Wie sollte ein gutes Portfolio aussehen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlich geht man nach einer einfachen Grundregel.es sollten vier Teile dabei sein: Aktien Cash Anleihen und alternative Investment. Damit kannst du nicht viel falsch machen.

Mit wieviel Prozent sollte ein Aktiendepot max. mit Schwellenländerfonds bestückt sein?

Wie oft prüft ihr die Mischung u. was haltet ihr für grenzwertig, wenns um Schwellenländer geht? Hab dzt. einen Anteil von gut 30 %-ist das zu riskant?

...zur Frage

Schlechte Zeit um in ein Weltportofolio zu investieren?

Hallo! Ich habe vor in ein Weltportofolio zu investieren. Ich habe mir eins selbst mittels ETF zusammengestellt... Nir Frage ich mich ob ich noch ein bisschen warten sollte? Denn bei der aktuellen Lage kann jo so einiges passieren! Ich habe mit gedacht dass ich bis Herbst warten sollte... Da dann ja klarer sein sollte wie es mit den Griechen un EU weitergehen sollte... Was würdet Ihr sagen? Jetzt investieren oder noch ein paar Monate warten?

...zur Frage

Arbeiten alle Berater bei der Postbank auf Provisionsbasis?

Hallo! Ich habe gehört, dass beid er Postbank die Berater auf Provisionsbasis arbeiten und quasi überhaupt kein Grundgehalt kriegen. Gilt das für alle berater dort? Das wüsste ich gerne bevor ich die Bank wechsle, weil ich befürchte, dass die Berater sonst eine INteresse daran haben, mir die hauseigenen Produkte zu verkaufen. Wo das hinführt, hat man ja gesehen...Danke für Eure Auskünfte im Voraus.

...zur Frage

Darf eine Bank einen bereits unterschriebenen Kreditvertrag zurücknehmen?

Wenn sowohl Bank als auch Kunde den Kreditvertrag unterschrieben haben, der Berater danach doch Zweifel hat, darf er den Kreditvertrag zurückziehen? Oder ist der Vertrag in trockenen Tüchern? Das Geld ist nämlich immer noch nicht ausgezahlt.

...zur Frage

Outperformance in Krisenzeiten dank niedriger Korrelation?

Mir ist aufgefallen, dass die meisten meiner Aktien eine relativ niedrige Korrelation (ca. 0,2-0,5) i. Vgl. zum Gesamtmarkt aufweisen und dies könnte mit ein Grund sein, warum meine Aktien letztes Jahr keine 30% und mehr gemacht haben. Ich habe nämlich so gut wie keine DAX-Werte und Dow-Werte.

Kann es sein, dass solch ein Portfolio in Krisenzeiten bei einem Crash besser als der Gesamtmarkt läuft? Immerhin habe ich an Tagen mit stärkeren Ausschlägen des DAXes nach unten eine deutlich bessere Tagesrendite erzielt (Wobei anzumerken, dass es trotzdem eine negative Rendite gibt, wenn auch nicht so negativ wie DAX und Dow).

Weitere Strategien:

Sollte ich nun vermehrt auf hochkorrelierte Werte (Korrelation >0,6) setzen? Wenn ja wäre es dann vorteilhaft, welche mit niedrigem Beta (<1) auszuwählen? Oder sollte ich besser ein wenig in DAX-Calls bzw. 10% des Depots beleihen, um mehr Risiko einzugehen und damit eine bessere Rendite als der Markt in guten Zeiten zu erzielen?

...zur Frage

Vermögensverwaltung von Fremden?

Habe gute Freunde die sehr gutes geld Verdienen, die aber nicht wissen was sie damit anfangen sollen. Ich könnte ein Portfolio von 3-5 mio € verwalten.Ich möchte das diese Freunde Ihr Verdientes in Immobilien, Grundstücke und Firmen investieren..Ich werde auch Ihre Finanzen verwalten.. Soll ich da eine Vermögensverwaltungsgmbh aufmachen? Braucht man dafür Konzession? Viele sagen das man es am besten in der Schweiz oder Lichtensteinmachen soll.. wieso das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?