Wie sind Sonderzahlungen (Urlaubs/Weihnachtsgeld) und Pendlerpauschale bei Grenzgängern geregelt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Besteuerung von Grenzgängern

Grundregel: Bezüge von Grenzgängern sind im Ansässigkeitsstaat zu versteuern. Die Grenzgängerregelung ist nur auf private Aktivbezüge anwendbar, nicht aber für den öffentlichen Dienst. Grenzgänger im Sinne des DBA Deutschland sind Personen, die:

ihren Wohnsitz in Österreich und ihren Arbeitsplatz in Deutschland haben oder umgekehrt und täglich vom Wohnsitz zum Arbeitsplatz pendeln.

Österreichische Grenzgänger, die in Deutschland arbeiten, müssen in Österreich eine Einkommensteuererklärung abgeben; ihre Bezüge werden zur Einkommensteuer veranlagt. Deutsche Grenzgänger, die in Österreich arbeiten, müssen beim zuständigen deutschen Finanzamt einen Grenzgänger Fragenbogen abgeben. Dann erhalten sie eine Bescheinigung, dass sie als Grenzgänger in Deutschland zur Einkommensteuer veranlagt werden. Der österreichische Arbeitgeber sollte vom Lohnsteuerabzug erst dann absehen, wenn ihm die Bescheinigung vorgelegt wird. https://www.wko.at/Content.Node/Service/Steuern/Internationales-Steuerrecht/Doppelbesteuerungsabkommen-und-Quellensteuern/Die_Besteuerung_von_Dienstnehmereinkuenften_nach_dem_DBA_m.html

trashtom 04.12.2014, 16:30

Danke für die Mühe, dass weiß ich und bin bereits Steuerbefreit in Österreich. Meine Frage betrifft die Pendlerpauschale und die österreichischen Sonderzahlungen.

1
gammoncrack 04.12.2014, 16:31

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Fragesteller genau das nicht gefragt hat.

3

Was möchtest Du wissen?