Wie sichere ich mich ab, wenn ich Geld verleihen möchte?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Folgende Dinge müssen in den Vertrag:

  1. Wer verleiht an

  2. Wen

  3. Wieviel

  4. für wielange gegen

  5. wieviel Prozent Zinsen

  6. Sind welche Raten jeweils wann zu zahlen

Frau XYZ, wohnhaft , jedermanngassse 13, in 11987 Geldstadt, im Folgenden Darlehnsgeber genannt

gewährt

Frau Susi, Schuldnerstraße 1, in 12345 Armsselig, im Folgenden Darlehnsnehmer genannt

ein Darlehen in Höhe von 3.000,- Euro.

Das Darlehn ist wie folgt zu tilgen:

jeweils 100,- Euro monatlich beginnend am 01. 07. 2009, bis das Darlehn einschließlich Zinsen getilgt ist.

Das Darlehn ist mit X,Y % zu verzinsen. Die Zinsen werden tagesgenau berechnet und dem Darlehn jeweils am Ende eines Kalenderjahres zugeschlagen.

Sollte die Darlehensnehmerin in Rückstand geraten wird ein Zinszuschlag von 2 % für die Zeit des Rückstands fällig.

Gerät die Darlehnsnehmerin mit mehr als 2 Raten in Rückstand ist das gesammte Darlehn sofort zur Rückzahlung fällig.

Die Darlehnsnehmerin unterwirft sich n Höhe der Darlehnsschuld zuzüglich der jeweilige Zinsen der Zwangsvollstreckung in ihr gesamtes Vermögen.

Sondertilgungen sind jederzeit möglich.

Datum unterschriften

wfwbinder hat das Wesentliche bereits zusammengefasst. Ich habe auf http://www.kredit-und-finanzen.de/kredite/vergabe-privatkredite.html auch einmal einen einführenden Ratgeber zu diesem Thema veröffentlicht und darüber hinaus die steuerliche Behandlung der Zinseinnahmen aus dem Kredit untersucht.

Ich wäre sehr vorsichtig bei einem Privatkredit. Im Zweifel gibt es nichts zurück. Gibt es ein Grundbuch, worin man den Betrag absichern kann? Dies wäre für mich die einzige Lösung

Was möchtest Du wissen?