Wie setzt sich die Höhe der Lohnsteuer eigentlich zusammen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Lohnsteuer wird vom Lohn einbehalten und an die Finanzbehörden abgeführt. Der Anteil richtet sich nach der Steuerklasse und ggf. Freibeträgen, die unter Deinen Lohnsteuerabzugsmerkmalen eintragen wurden. Ebenso wird eine Abgeltungssteuer pauschal von Kapitalerträgen einbehalten.

Die Einkommensteuer hängt nur von der Höhe des gesamten Bruttoeinkommens abzüglich abzugsfähiger Positionen (= zu versteuerndes Einkommen) ab. Für diese Berechnung gibt es Tabellen, die die Progression der Steuersätze enthalten. Auf der Basis der Einkommensteuer werden auch SolZ und Kirchensteuer berechnet.

Gibt es eine Diskrepanz zwischen abgeführter Lohnsteuer und effektiv zu zahlender Einkommensteuer, so führt das zu Nachzahlungen bzw. Erstattungen im Folgejahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Chef behält die Lohnsteuer vom Lohn ein, genauso wie Kirchensteuer und Soli, außerdem natürlich die Krankenversicherung. Bei der Lohnsteuer muß er sich nach den persönlichen Umständen des Arbeitnehmers richten, sprich welche Steuerklasse du hast (ledig?verheiratet?Kinder?) ob Freibeträge vorgemerkt sind. Das wird also individuell berechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Lohnsteuer ist eine Vorababgabe auf die letztlich anfallende Einkommensteuer. Die Lohnsteuer ist abhängig vom Bruttogehalt, der Steuerklasse und den Freibeträgen, die man über ElStAM eintragen kann.

Weitere Infos hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Lohnsteuer_(Deutschland)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von der Einkommenshöhe und der Lohnsteuerklasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?