Wie setzt sich der Beitrag zur gesetzlichen Krankenkasse für Selbständige zusammen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du kannst als Selbständiger in der gesetzlichen Krankenkasse bleiben. Die Krankenkasse verlangt jährlich aufs Neue von dir Einkommensnachweise. Vorerst langt eine Bescheinigung bzw. bestätigte betriebswirtschaftliche Auswertung ( z. B. von Steuerberater) aus - aber als Grundlage wird dein Steuerbescheid genommen, welchen du der Krankenkasse als Einkommensnachweis übermittelst.

Hiervon wird dann in der Tabelle dein Krankenkassenbeitrag festgesetzt - bei hohem Einkommen max. ca. 650,-- Euro mtl., bei niedriegerem Einkommen entsprechend weniger.

Du kannst aber auch - wenn du dein Einkommen nicht offen legen willst, den Höchstbetrag in der GKV zahlen - ( ca. 650,-- Euro pro Monat ) - und dann ist auch alles in Ordnung.

Was möchtest Du wissen?