Wie setzt man Ansprüche bei Gutscheinen durch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ärgerlich, keine Frage !!! 

Bessere Karten gegenüber dem Veranstalter hättest du aber mit etwas Schriftlichem bei der offensichtlich verfrühten Übergabe des Fahrzeugs nach den Runden ! 

Regressansprüche im Nachhinein stellen zu wollen, ohne Beweismittel vorlegen zu können, wird schwierig bzw. aussichtslos. 

Vielleicht gibt sich der Veranstalter kulant, käme auf einen Versuch an, evtl. hast du auf diesem Wege Glück.

Ein Rechtsstreit lohnt bei diesen " Verlusten "  nicht, kostet dich nur Geld und Nerven ! 

Sieh es als Erfahrung. Beim nächsten Mal ( Ballonfahrt evtl.) bist du vorgewarnt. ;-) 

1. Bevor Du einen vollstreckbaren Titel bekommst, müssen erstmal Deine Ansprüche gerichtlich festgestellt sein.

2. Du kannst erstmal Deine Ansprüche schriftlich geltend machen. Da wird die Frage auftauchen, warum Du nur 8 statt 10 Runden gefahren bist. Wurdest Du rausgewunken? War das Benzin alle?

3. Hast Du nicht bemerkt, dass die Kamera nicht dabei war, oder geht es nur um die Qualität der Kamera?

4. Du musst also erstmal genau definieren, was Du beanstandest. Wenn Dann nciht nachgebessert wird (vermutlich wird man Dich nicht nochmal 10 Runden fahren lassen, sondern Dir einen Preisnachlass anbieten, soweit man nDeine Ansprüche nicht ablehnt), kannst Du eine Klage einreichen. Da es vermutlich vor dem Amtsgericht ist, ist auch kein Anwaltszwang gegeben.

5. Auch vor Gericht wird man vermutlich auf einen Vergleich drängen, also Preisnachlass.

Die hatten gar keine Kameras dabei, taten so, als ob sie von nichts wüssten. Nach dem Motto "das macht alles die Fa., ich hab nur den Wagen hergefahren...". Könnte ich theoretisch ein formloses Schreiben an das zuständige AG senden, in dessen Bezirk die Fa. ihren Sitz hat und "Klage" erheben?

0
@Goldesel0803

Davon rate ich dringend ab. Du solltest erst Deine Ansprüche aussergerichtlich geltend machen. Denn wenn Du Klage erhebst und die entgegnen, "wir wussten von nichts, warum haben Sie sich nicht gemeldet, wir hätten es gleich geregelt," dann zahlst Du die Gerichtskosten.

Erst wenn die eine freiwillige Regelung ablehnen, ist eine Klage gegeben.

2
@Goldesel0803

@... Esel . Du hast diese Dienstleistung in Anspruch genommen . 8 Runden ! Das hast du zu bezahlen ! Den Rest (wie viel auch immer) , kannst du versuchen ein zu klagen .

0
@Zitterbacke

@Zitterbacke

Natürlich ist es eine Sache bei der wenig rauskommt, aber wenn Du 4 Stunden mit Jennifer Lopez gewinnen würdest, einschließlich 4 Gänge Menü bei Rach, Lafer, oder Rosin in dessen Restaurant, dann wärst Du auch sauer, wenn sie nach 3 Stunden gehen würdest und man Dich ohne Dessert zum Bahnhof bringt.

6
@wfwbinder

10 Runden mit "JeLo" ??

 Aber sauer wäre ich nur , wenn der Lafer ohne dem Lichter kochen würde .

0

Ich glaube nicht das man da im Nachhinein noch etwas reklamieren kann, wie @zitterbacke schon darauf hingewiesen hat würde ich zwischen Aufwand und Nutzen abwägen. Habe auch noch so einen Gutschein rumliegen, war ein Geschenk von Maydays als Beifahrer in einem Rennwagen auf dem Nürburgring. Die Preise orientieren sich nach Fahrzeug und Anzahl der Runden zwischen 80-, und 500-, €. Was bringt Dir eine HD-Kamera im Auto, hast eh einen Helm auf, und zwei Runden von 10 sind bei 200 € gerade mal 40 €, wie gesagt wenn überhaupt durchsetzbar. 

@janell881 .  Hast du denn ähnliche Erfahrungen gemacht wie der Goldesel0803 ? Bitte stelle doch eine neue Frage mit deinem Sachverhalt .

 Wir werden dir helfen!!

Gruß Z... .

Aufwand und Nutzen ???!!!

Wie Teuer ist dein entgangener "Schaden" ?

Gruß Z... .

Bei einem pauschalen Preis ist es schwierig für mich festzustellen, wie viel 2 Runden "wert" sind.

0
@Goldesel0803

Gesamtpreis ?? Dividiert durch die Anzahl der Runden .  Multipliziert mit 2 ! Wert von 2 Runden .

Entschuldigung das ist mir zu doof !!!!

 Übrigens den Titel kannst du beim zuständigen Amtsgericht beantragen. Die wollen auch mal lachen !

3

Was möchtest Du wissen?