Wie seriös sind Internet Kreditplattformen wie Smarva?

3 Antworten

Smarva ist seriös, bei Auxmoney habe ich keine Erfahrungen.

Was mich wundert ist, dass Deine Freundin bei Smarva Geld bekommen hat, wenn sie es nicht bei der Bank bekam, denn SMARVA macht eine normale Bonitätsprüfung mit Schufa.

DEr Kredigeber ist dadurch abgesichert, dass die Kreditnehmer ganz normal abgecheckt werden und man ausserdem durch den Anlegerpool vor Verlusten geschützt ist.

Absicherung für den Kreditnehmer? Warum? Wogegen? Er sein Geld doch bekommen, wogegen muss er geschützt werden?

Nur zur Information: die Zinserträge des privaten, nicht gewerbsmäßigen Kreditgebers sind mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern. Hier gilt nicht die Abgeltungssteuer!

Die Frage nach der Seriosität hat kürzlich, ich meine im November vergangenen Jahres, auch die Stiftung Warentest beantwortet, indem sie die Kreditplattform von smava mit "Erste Wahl" ausgezeichnet hatte. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass für den potenziellen Kreditnehmer keine Vorkosten für die Inanspruchnahme der Dienste von smava anfallen.

Steuerschädlichkeite Lebensversicherung Abtretung

1992 oder um diesen Dreh herum gab es eine Änderung im Steuerrecht bezüglich Lebensversicherungen. Vorher konnte man diese als Sicherheit abtreten, ohne dass die steuerlich Konsequenzen nach sich zog. Dann wurde diese Möglichkeit eingeschränkt und zwar im Hinblick auf evtl. Werbungskosten oder Betriebsausgaben eines Kredites, der mit einer LV abgesichert wurde.

Ich habe hier nun eine Mitteilung des FA an meine Schwiegermutter, dass die Abtretung von ihren Lebensversicherungen steuerschädlich sei. Als Begründung ist dort nur zu lesen, weil der Verwendungszweck des besicherten Kredites eine Erbauszahlung war.

Hier nun die Frage: Schwiegermama hatte nach dem Tod der Mutter gemeinsam mit ihrem Bruder ein fremdvermietetes Haus geerbt. Die beiden wurden also als Erbengemeinschaft im GB eingetragen. Bruderherz wollte aber lieber Bares, also hat Schwiegermama sich einen Kredit besorgt und Bruderherz "ausgezahlt". Der Notar nannte das "Erbauseinandersetzung". De facto hat doch aber Schwiegermama ihrem Bruder dessen Hälfte abgekauft, auch wenn der Vertrag nicht als "Kaufvertrag" betitelt wurde. Da das Haus vermietet war, wurde doch ein Wirtschaftsgut angeschafft, das dauerhaft der Erzielung von Einkünften dient, würde ich meinen. Finanzierungssumme und LV-Abtretungssumme liegen m. E. auch im zulässigen Rahmen (Disagio + 5.000,00 DM Bagatellgrenze OK). Es wurden also nur zulässige Kosten finanziert. Warum also soll die Abtretung steuerschädlich sein? Oder reicht dazu die ggf. falsche Bezeichnung des Notarvertrages schon aus? Danke für etwas Input!!!!

...zur Frage

Können Banken Schulden sofort und ganz einfordern in einem crash?

Hallo zusammen, ich habe eine Frage die mir schon länger nicht mehr aus dem Kopf geht. Habe auch privat mich nach antworten umgeschaut aber nie wirkliche bekommen.

Ich habe wie jeder andere Mensch mein Geld verschieden angelegt. Ich habe einen Kredit mit der Ich meine vermietete Wohnung abbezahle das noch eine Restschuld von ca. 60.000 Euro hat. Da ich aber noch relativ jung bin (24) habe ich den größten Teil (eigentlich fast alles) in von mir ausgewählte Aktien gesteckt da es Geld ist auf das ich verzichten kann und es ohnehin Ratsam ist in meinem alter über 90% in Aktien zu investieren. Ich habe meinen Immobilienkredit so gewählt, dass ich eine sehr lange Laufzeit von ca. 20 Jahren habe. Bezahle lediglich 250Euro monatlich ab. Habe es aus dem Grund gemacht, dass ich noch mit einer Inflation rechne, ich durch die lange laufzeit steuerliche Vorteile habe bei Vermieten der Wohnung und und und....

Nur geht mir der Gedanke einfach nicht aus dem Kopf dass wenn ein Finanzcrash kommt, wie auch immer er aussehen mag, und Banken als auch Staaten in einer Krise stecken. Was passiert mit denen wie mir, die noch unbezahlte Kredite haben? Kann eine Bank einfach so kommen und mir sagen, dass ich sagen wir mal einen Monat zeit habe meine gesamten Schulden zu bezahlen obwohl ich immer meinen Monatlichen Betrag gezahlt habe? Haben sie die Möglichkeit wenn sie selber so tief in Problemen stecken? Ich habe eigentlich ziemlich stabile finanzen aber sowas würde mich in einem Loch begraben wo ich nicht sehr schnell rausfinden könnte!

Ein bekannter der Anwalt ist hat mir gesagt dass es nur möglich ist wenn nicht genau soein Fall im Vertrag erwaähnt und verneint wird. Werde natürlich auch die Bank anschreiben und um Antwort bitten. Weiss jedoch auch nicht wirklich wie ich soetwas formulieren könnte. Wäre um etwas hilfe dankbar...

mfg Robert

...zur Frage

Grundstück mit meinem Bruder geerbet. Wie nun aufteilen,...?

Hallo,

mein Bruder und ich haben ein Grundstück geerbt, auf dem 2 Häuser stehen. 1 Haus ist soweit bewohnbar, muss aber mittlerweile ein wenig saniert werden. Das 2. Haus ist aus den 50er Jahren, aber mittlerweile im Grund ein Rohbau. Das Haus wurde in den letzten Jahren innen und außen bis auf die Grundmauern entkernt.

Zu meiner Frage: Mein Bruder möchte in das bewohnbare Haus einziehen, vorher natürlich noch die Sanierung durchführen. Wenn dieses geschehen ist, will er auch das "alte" Haus nach den Plänen unseres verstorbenen Vaters fertigstellen. Ich selbst verzichte auf eine Nutzung oder Anspruch der Häuser oder des Grundstücks, allerdings haben wir uns auf einen Betrag geeinigt, der mir irgendwann mal zur Verfügung stehen soll. Ich will meinem Bruder die finanzielle Freiheit lassen, sein Vorhaben umsetzen zu können. Als Grundvoraussetzung gilt auch dass mein Bruder allein im Grundbuch eingetragen wird. Deshalb die Frage, wie können wir dies umsetzen, so dass auch ich nicht auf unseren ausgemachten finanziellen Betrag verzichten muss, bzw. dieser auch abgesichert ist?

Unsere 1. Idee war, das Grundstück zu teilen, so dass jedes Haus auf einem eigenen Grundstück steht, ich auf das alte Haus einen Grundschuldeintrag an 1. Stelle mit dem ausgemachten Betrag bekomme, so dass auch mein Bruder an erster Stelle, des bewohnbaren Hauses, Kredite vergeben kann, bzw. eine Grundschuld an erster Stelle eintragen lassen kann um somit Kredite zu bekommen. Dies funktioniert leider so nicht, da das Grundstück nicht geteilt werden kann, da die beiden Häuser zu nah aneinander stehen.

Unsere 2. Idee ist jetzt, dass ich an 2. Stelle einen Grundschuldeintrag bekomme, ich aber ein "Vetorecht" bei Grundschuldeintragungen an erster Stelle bekomme, so dass die erste Stelle nicht überzogen wird um meinen Anteil, bzw. den ausgemachten Betrag nicht zu gefährden, für den Fall der Fälle... was auch immer. Allerdings wissen wir nicht, ob sowas machbar ist.

Auch haben wir ausgemacht, dass ich meinen Betrag auf eine bestimmte kommende Zeit nicht in Anspruch nehmen darf, um meinem Bruder Handlungs-Sicherheit für die kommenden Jahre geben zu können.

Weiß hier jemand Rat, was machbar ist?

Grüße, Thomas!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?