Wie schnell muss der Vermieter die Mietkaution freigeben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt keine 6-Monatsfrist!

Es gibt überhaupt keine feste Frist, sondern der Vermieter hat eine Überlegungsfrist zur Abrechnung der Kaution, in der er seine Ansprüche (z. B. Mietforderungen, -schäden, Nebenkostensaldo) geltend machen muß.

Mietschäden kann er nicht mehr geltend machen, wenn sie nicht im Übergabeprotokoll festgehalten wurden und bereits ein neuer Mieter eingezogen ist. Nicht benötigte Kaution muß teilweise freigegeben werden (also nicht: "Alles oder nichts!").

Für die Nebenkostenabrechnung darf er max. 3 Vorauszahlungsbeträge zurückbehalten, aber nur wenn bei der letzten Abrechnung eine Nachzahlung fällig war.

Weitere Details sind hier zu finden: http://www.welt.de/finanzen/article2315890/Wann-der-Vermieter-die-Kaution-behalten-darf.html

Der Vermieter hat immer bis zu sechs Monate Zeit, die Kaution zurück zu bezahlen. In manchen Fällen bis zu neun Monaten (falls z.B. noch eine Nebenrechnung von ihm bezahlt werden muss, die noch nicht beglichen ist).

Das steht dem Vermieter frei, jedoch gibt es einige Präzendenzfälle in denen entscheiden wurde, dass die Kautition spätestens nach 6 Monaten zurückgezahlt werden muss. Ein Teil sollte auch nur einbehalten werden im Zweifelsfall für Nachzahlungen der Betriebskosten.

Der Vermieter muss die Kaution innerhalb von sechs Monaten nach Beendigung des Mietverhältnisses zurückgeben.

wenn er dich noch etwas ärgern möchte kann das schon mal 6 monate dauern. ist aber nicht immer die regel.

Was möchtest Du wissen?